Fussball

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach gegen FC Augsburg im LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX
Denis Zakaria eröffnete den Torreigen in Gladbach.

In der frühen Sonntagspartie des 7. Spieltags hat sich Borussia Mönchengladbach deutlich gegen den FC Augsburg durchgesetzt. Bereits nach 13 Minuten stand es 3:0 für die Fohlen. Dieses Spiel könnt Ihr hier bei SPOX im LIVE-TICKER nochmal nachlesen.

Gladbach vs. Augsburg im LIVE-TICKER zum Nachlesen - 5:1 (4:0)

Tore: 1:0 Zakaria (2.), 2:0 Herrmann (8.), 3:0 Herrmann (13.), 4:0 Plea (39.), 4:1 Niederlechner (81.), 5:1 Embolo (83.).

Nach dem Spiel: Nach der Länderspielpause kommt es zum Borussen-Duell und Spitzenspiel. Gladbach ist am 19. Oktober um 18:30 Uhr zu Gast in Dortmund. Augsburg empfängt am selber Tag um 15:30 Uhr die Bayern.

Nach dem Spiel: Die Borussia hält dem Druck also Stand und übernimmt mit Ausrufezeichen die Tabellenführung! Der Vorsprung auf den FC Bayern beträgt zwei Zähler. Die Fuggerstädter bleiben Vierzehnter, könnten aber noch von Union Berlin überholt werden.
Nach dem Spiel: In einem ungleichen Duell gewinnt die Borussia am Ende auch in der Höhe hochverdient mit 5:1. Vor allem die Anfangsviertelstunde der ersten Hälfte zweigte die enorme Offensivpower der Hausherren. Die Verantwortlichen der Augsburger haben in der Länderspielpause viel Arbeit vor sich.

90.: Pünktlich nach 90 Minuten pfeift Robert Schröder das Spiel ab.

87.: Augsburg spielt weiter nach vorne. Die Gäste riskieren dabei einen weiteren Gegentreffer, doch da die Fohlen nicht mehr ganz so viel Tempo im Spiel haben, könnte das unbestraft bleiben.

85.: Die letzten fünf Minuten der regulären Spielzeit laufen bereits. Es gibt trotz einiger Unterbrechungen eigentlich keinen Grund lange nachspielen zu lassen.

Gladbach vs. Augsburg - Embolo kontert Niederlechner

83.: Tooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - FC Augsburg 5:1. Auch die Hausherren legen noch einen Treffer nach! Patrick Herrmann hat rechts im Sechzehner das Auge für Breel Embolo, der aus zehn Metern halblinker Position ins rechte Eck trifft.

81.: Auch die Borussia wechselt nun zum letzten Mal: Für Matthias Ginter geht es verletzungsbedingt nicht weiter. Oscar Wendt kommt ins Spiel.

80.: Tooooor! Borussia Mönchengladbach - FC AUGSBURG 4:1. Und jetzt fällt der Ehrentreffer! Fredrik Jensen versucht es aus der zweiten Reihe mit einem Rechtsschuss. Yann Sommer macht sich lang, kommt aber nicht mehr dran. Erneut landet die Kugel am rechten Pfosten, springt von dort aber Florian Niederlechner vor die Füße, der dann mühelos ins rechte Eck einschiebt.

78.: Wir sind bereits in der Schlussphase dieser Begegnung. Wird es doch noch einen weiteren Treffer geben? Die Mannschaften haben auf jeden Fall noch einmal Fahrt aufgenommen.

76.: Letzter Wechsel beim FCA: Für Michael Gregoritsch kommt Fredrik Jensen ins Spiel.

76.: Und auch auf der anderen Seite wird es plötzlich gefährlich! Florian Niederlechner marschiert nach einem Vargas-Steilpass halblinks mit großen Schritten in Richtung Strafraum. Matthias Ginter verfolgt ihn und stört ihn kurz vor dem Abschluss nochmal entscheidend. Den Rest erledigen die Fingerspitzen von Yann Sommer und der rechte Pfosten.

75.: Und jetzt die Riesenchance für die Borussia: Breel Embolo tunnelt rechts im Strafraum Felix Uduokhai, legt dann zurück auf Denis Zakaria, der wie schon beim 1:0 zentral zum Abschluss kommt. Sein Abschluss wird kurz vor der Linie noch abgeblockt.

72.: Augsburg wird nun nochmal etwas mutiger und macht den Eindruck, zumindest noch den Ehrentreffer erzielen zu wollen. Ein Tor liegt aktuell aber nicht in der Luft.

70.: 20 Minuten sind noch zu absolvieren. Marcus Thuram will sicherlich noch sein Tor schießen und auch der eingewechselte Breel Embolo hat die Aufgabe Treffer zu erzielen.

67.: Das Spiel plätschert in dieser Phase nur vor sich hin. Strafraumszenen sind eine seltenheit geworden.

65.: Über eine Stunde ist bereits gespielt. Spannend ist diese Partie schon lange nicht mehr. Augsburg hat sich etwas gefangen, Gladbach hat allerdings auch einige Gänge zurückgeschaltet.

62.: Raphael Framberger sieht für ein Foul an Ramy Bensebaini.

60.: Für den formstarken Stefan Lainer geht es leider nicht weiter. Nico Elvedi kommt ins Spiel.

57.: Ruben Vargas driebbelt von links kommend in den Strafraum, wird dann aber von Stefan Lainer gut abgedrängt. Der Österreicher hat sich in der Aktion verletzt und wird an der Seitenlinie behandelt.

54.: Auch die Borussia bringt nun einen frischen Mann: Für Alassane Plea, dem der erste Durchgang für drei Torbeteiligungen reichte, kommt Breel Embolo.

52.: Eine Reaktion der Gäste ist bisher nun bedingt zu erkennen. Die Defensive wirkt nach wie vor nicht Sattelfest, doch in den Zweikämpfen und im Aufbauspiel sieht es in den ersten Minuten der zweiten Hälfte etwas besser aus.

48.: Gladbach geht direkt wieder in die Offensive. Eine erste Möglichkeit kann Marcus Thuram unter Bedrängnis aber nicht nutzen. Der Franzose behauptet den Ball im Strafraum zunächst sehr gut, macht dann aber einen Haken zu viel.

46.: Und jetzt rollt der Ball wieder. Auf geht's in den zweiten Abschnitt.

46.: Augsburg wechselt: Der völlig überforderte Rechtsverteidiger, Stephan Lichtsteiner, wird durch Raphael Framberger ersetzt. Auch der bereits gelbverwarnte Rani Khedira hat Feierabend. Reece Oxford kommt ins Spiel.

Halbzeit: Die 4:0-Pausenführung geht auch in der Höhe völlig in Ordnung, weil die Borussen extrem spielfreudig agieren und einstudierte Angriffe immer besser funktionieren. Ein ums andere Mal gelang es den Fohlen über die Flügel in den Strafraum einzudringen und einen Mitspieler im Zentrum zu finden.

45.+2.: Und jetzt ist Halbzeit im Borussia-Park!

44.: Die Schlussminuten der ersten Hälfte laufen bereits. Die Fuggerstädter können die Pause gut gebrauchen. Die Frage ist, ob Martin Schmidt seine Mannschaft nochmal motivieren kann und dadurch schlimmeres verhindert.

41.: Wenn es so weiter läuft, dann werden die Hausherren heute einiges für das bisher magere Torverhältnis tun. Augsburg macht einen besorgniserregenden Eindruck.

39.: Toooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - FC Augsburg 4:0. Langsam wird es bitter für die Gäste! Alassane Plea macht Druck auf Felix Uduokhai, der daraufhin den Rückpass auf Tomas Koubek spielt. Der tschechische Keeper in Reihen des FCA will den Ball wegschlagen, trifft ihn aber nicht richtig. Alassane Plea setzt erneut entscheidend nach und drückt die Kugel aus kürzester Distanz über die Linie.

37.: Wir gehen nun in die Schlussphase der ersten Hälfte. Bleibt es beim 3:0, oder wird die Kugel noch ein weiteres Mal in einem der beiden Netze zappeln?

34.: Rani Khedira will gegen den flinken Patrick Herrmann das taktische Foul ziehen, doch er trifft den Doppeltorschützen schon sehr hart am Fuß. Robert Schröder belässt es bei der Gelben Karte, gibt ihm aber noch einige deutliche Worte mit auf den Weg. Khedira darf sich keinen weiteren Aussetzer leisten. Vielleicht sollte Martin Schmidt ihn zur Pause vom Feld nehmen.

32.: Die Zuschauer feiern ihre Jungs, die nun mit zwei Punkten Vorsprung die Tabelle anführen! In Mönchengladbach wächst etwas zusammen, was noch lange nicht am Limit spielt.

30.: Auch wenn erst eine halbe Stunde gespielt ist, dürfte der Sieger bereits feststehen. Das Endergebnis ist allerdings noch offen und wird im Laufe dieser Begegnung sicherlich noch ändern.

28.: Patrick Herrmann kommt einen Tick zu spät in den Zweikampf mit Rani Khedira, bringt den Bruder des Weltmeisters dadurch zu Fall. Schiedsrichter Robert Schröder greift zum ersten Mal in die Tasche und zückt die Gelbe Karte.

23.: Laszlo Benes schickt Marcus Thuram steil. Der Vorlageneber zum 1:0 verschafft sich durch seinen guten Antritt einige Meter Vorsprung, wird dann aber wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen.

20.: Auch wenn es in den letzten Minuten nicht gefährlich vor einem der beiden Tore wurde, hat man den Eindruck, die Fohlen könnten jederzeit einen Treffer nachlegen. Die Spielfreude der Hausherren ist gewaltig.

17.: Das Spiel beruhigt sich nun etwas. Die Borussia hat erstmal den Fuß vom Gaspedal genommen. Augsburg ist nun bemüht ins Spiel zu finden.

15.: Die Gäste sind nach diesem überfallartigen Angriffswellen, die zu drei Treffern führten, total verunsichert. Es könnte ein ganz bitterer Nachmittag mit einer langen Heimfahrt werden.

13.: Tooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - FC Augsburg 3:0. Was ist hier los? Patrick Herrmann spielt halbrechts 25 Meter vor dem Tor einen Doppelpass mit Alassane Plea, ist dann durch schnelle erste Meter völlig frei in der Gefahrenzone und schiebt die Kugel aus 13 Metern flach ins rechte Eck. Das ist toll gespielt, aber trotzdem viel zu einfach.

10.: Auch auf der anderen Seite wird es nun zum ersten Mal gefährlich. Nach einem Konter setzt Michael Gregoritsch Andre Hahn in Szene. Der Ex-Hamburger kommt halbrechts an der Strafraumgrenze zum Abschluss, doch sein Schuss wird abgeblockt.

8.: Tooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - FC Augsburg 2:0. Die Fohlen sind im Rausch und legen nach! Auch diesmal ist Marcus Thuram links im Strafraum nicht zu verteidigen. Patrick Herrmann läuft zentral in den Strafraum und bekommt den Ball im richtigen Moment, sodass er ihn problemlos im linken Eck unterbringen kann. Der Treffer ist fast die Kopie vom 1:0!

6.: Es spielt nur die Borussia, die heute unbedingt die Tabellenführung übernehmen will. Der FCA ist bisher komplett überfordert und findet nicht ins Spiel.

4.: Und gleich nochmal steht Marcus Thuram im Mittelpunkt. Erneut ist er im Dribbling kaum zu stoppen und zieht links im Sechzehner gleich zwei Gegenspieler auf sich. Der Pass auf Patrick Herrmann kommt einen Tick zu spät, sodass sich keine Schusschance bietet.

Gladbach - Augsburg: Denis Zakaria sorgt für Blitzstart

2.: Tooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - FC Augsburg 1:0. Was für ein Blitzstart, die Hausherren führen! Marcus Thuram geht auf dem linken Flügel ins Dribbling mit Stephan Lichtsteiner und lässt ihn stehen. Der Franzose zieht in den Strafraum, hebt den Kopf und legt dann im richtigen Moment für den einlaufenden Denis Zakaria quer. Der 22-Jährige behält neun Meter vor dem Tor die Nerven und versenkt den Ball flach im linken Eck.

1.: Und jetzt gibt der Unparteiische den Ball frei. Auf geht's in den ersten Durchgang.

Vor Beginn: Die Mannschaften werden jeden Moment den Rasen im Borussia-Park betreten. Rund 49.000 Zuschauer haben sich bereits im Stadion versammelt und fiebern dem Anpfiff entgegen.

Vor Beginn: In der vergangenen Spielzeit konnten die Fohlen nach einem 1:1 im Hinspiel vor heimischer Kulisse mit 2:0 gewinnen. Die Tore erzielten Oscar Wendt (78.) und Patrick Herrmann (90.) erst in der Schlussphase.

Vor Beginn: Es kommt zum 17. Aufeinandertreffen der beiden Vereine. Die Bilanz ist ausgeglichen! Gladbach ging viermal als Sieger vom Platz, Augsburg punktete fünfmal dreifach. Sieben weitere Duelle endeten remis.

Vor Beginn: Augsburg ist Vierzehnter, könnte mit einem Dreier aber bis auf den 11. Platz vorstoßen. In dieser Phase der Saison geht es nun aber in erster Linie darum, den Abstand nach unten zu vergrößern. Mit mageren fünf Punkten beträgt der Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz, den aktuell der 1. FC Köln belegt, nur einen Zähler.

Vor Beginn: Die Gastgeber haben heute die große Chance mit einem Heimsieg die Tabellenführung zu übernehmen. Als aktuell Sechster beträgt der Rückstand der Fohlen auf Spitzenreiter Bayern München nur einen Zähler. Während es in der Europa League noch nicht rund läuft, kommt das Team von Marco Rose in der Bundesliga immer besser in Fahrt. Drei Siege in Folge belegen das.

Vor Beginn: Gäste-Coach Martin Schmidt bringt nach der 0:3-Heimniederlage gegen Leverkusen drei frische Männer: Jan Moravek ersetzt Reece Oxford im zentralen Mittelfeld. Andre Hahn verdrängt Iago vom Flügel und im Doppelsturm rückt Michael Gregoritsch an die Seite von Florian Niederlechner. Alfred Finnbogason nimmt, wie anderen aussortierten zunächst auf der Bank platz.

Vor Beginn: Werfen wir zunächst einen Blick auf die Aufstellungen: Marco Rose nimmt im Vergleich zum 1:1 bei Basaksehir vier Änderungen vor! Tony Jantschke ersetzt Nico Elvedi in der Viererkette. Die Linksverteidiger-Position bekleidet heute Ramy Bensebaini statt Oscar Wendt. Im zentralen Mittelfeld beginnt Laszlo Benes für Florian Neuhaus und hinter den Spitzen verdränt Patrick Herrmann Breel Embolo.

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da. So schicken Marco Rose und Martin Schmidt ihre Teams in die Partie.

  • Gladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Jantschke, Bensebaini - Zakaria, Kramer, Benes, Herrmann - Thuram, Plea
  • Augsburg: Koubek - Lichtsteiner, Jedvaj, Uduokhai, Max - Khedira, Moravek, Hahn, Vargas - Gregoritsch, Niederlechner

Vor Beginn: Der FC Augsburg ist seit fünf Bundesliga-Spielen gegen Borussia Mönchengladbach sieglos (drei Remis, zwei Niederlagen). Zuletzt gewann der FCA im Dezember 2016 gegen die Borussia (1:0).

Vor Beginn: Schiedsrichter der Partie ist Robert Schröder.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Liveticker der Partie Gladbach gegen Augsburg. Anpfiff ist um 13.30 Uhr.

Bundesliga: Gladbach gegen FC Augsburg heute im TV und Livestream

Die Partie wird exklusiv vom Streamingdienst DAZN übertragen. Die Berichterstattung beginnt heute um 13.15 Uhr mit folgendem Personal:

  • Moderator: Tobi Wahnschaffe
  • Kommentator: Uli Hebel
  • Experte: Ralph Gunesch

DAZN zeigt nicht nur Spiele der Bundesliga. Bei Streamingdienst könnt Ihr jedes Spiel der Europa League und über 100 Partien der Champions League sehen. Außerdem zeigt DAZN internationale Top-Ligen wie die spanische LaLiga, italienische Serie A oder die französische Ligue 1.

Für Nicht-Fußballfans bietet DAZN ebenfalls ein attraktives Portfolio: So hat der Streamingdienst unter anderem Basketball, American Football, Tennis, Boxen, Darts und MMA im Programm. Durch die Kooperation mit Eurosport zeigt DAZN außerdem die besten Rad-Rennen der Welt, Grand-Slam-Tennis sowie die Olympischen Spiele.

Bundesliga: Die Tabelle vor Gladbach vs. Augsburg

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München720:81214
2.SC Freiburg715:7814
2.RB Leipzig715:7814
4.Schalke 04714:7714
5.Bayer Leverkusen712:8414
6.Borussia M'gladbach610:5513
7.Borussia Dortmund719:11812
8.Wolfsburg69:4512
9.Eintracht Frankfurt69:8110
10.Hertha BSC712:12010
11.TSG Hoffenheim76:11-58
12.Werder Bremen610:14-47
13.1. FSV Mainz 0577:17-106
14.FC Augsburg67:14-75
15.Fortuna Düsseldorf79:14-54
16.1. FC Union Berlin66:12-64
17.1. FC Köln75:16-114
18.SC Paderborn 0779:19-101
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung