Fussball

BVB, News und Gerüchte: Zorc: Reus bleibt selbstverständlich Kapitän

Von SPOX

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat sich zu den Gerüchten um das Kapitänsamt von Marco Reus geäußert. Nach dem 2:2-Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt zeigt sich Thomas Delaney verärgert über die Leistung in der Liga. Ex-Coach Horst Köppel traut den Borussen einiges zu und währenddessen verdichten sich die Gerüchte um Celtic-Talent Odsonne Édouard. Hier sind die News zum BVB.

BVB: Delaney frustriert über Unentschieden

Nach dem enttäuschenden Unentschieden in der Bundesliga am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt zeigt sich BVB-Mittelfeldmann Thomas Delaney enttäuscht: "Wir haben viel zu viele einfache Bälle verloren. Das hat zum unruhigen Spiel beigetragen. Da sind wir selber schuld", ärgerte sich Delaney am Sonntag in der Mixed-Zone und schob frustriert nach: "Wir haben nicht so gut verteidigt, wie wir das können."

Auch Trainer Lucien Favre haderte mit der Defensivleistung: "Wir haben nicht schlecht gespielt, aber nicht optimal, um einen Sieg zu erreichen", erklärte der Schweizer nach der Punkteteilung in Frankfurt und erkannte, dass "wir ihnen die Zeit gegeben haben zurückzukommen".

Allen vorweg brachte einer den Verlust der zwei Punkte kurz vor Schluss treffend auf den Punkt. Michael Zorc, Sportvorstand und Fadenführer im Hintergrund der Mannschaft ärgerte sich mit diesen Worten über das Unentschieden: "So spielt keine Spitzenmannschaft."

BVB, News - Zorc: Reus bleibt selbstverständlich Kapitän

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat sich zu den Gerüchten geäußert, dass Marco Reus nicht mehr der richtige Mann für den Job des Kapitänamtes sei. "Marco Reus ist und bleibt selbstverständlich unser Mannschaftskapitän! Er muss in dieser Situation genau wie die anderen erfahrenen Spieler im Team Führungsstärke zeigen. Und ich bin sicher: Das wird er tun", stellte Zorc gegenüber der Bild klar.

Nach dem 2:2 gegen Eintracht Frankfurt rastete Reus bei der Frage nach der Mentalität aus ("Geht mir nicht so auf die Eier mit eurer Mentalitätsscheiße"), weshalb Stimmen laut wurden, der 30-Jährige würde ein Kabinen-Problem haben und erreiche die Mannschaft nicht mehr.

Borussia Dortmund - News: Köppel traut dem BVB einiges zu

Der ehemalige BVB-Trainer Horst Köppel, der in der Spielzeit 1988/89 mit dem Verein gleich in seiner ersten Amtszeit den DFB-Pokal gewann, glaubt an Borussia Dortmund und hofft in dieser Saison auf Titel.

"Ich hoffe und wünsche, dass Bayern endlich mal abgelöst wird als Deutscher Meister", erklärte Köppel am Rande der Veranstaltung "Schwarzgelbe Geschichten" im Deutschen Fußballmuseum.

Auch in der UEFA Champions League glaubt Köppel, dass "der BVB ganz weit kommen kann" und erinnert an das Spiel gegen Barcelona am vergangenen Dienstag: "Das Spiel hätten sie auch gewinnen können, wenn der Elfmeter reingeht. Das Unentschieden ist im Endeffekt gerecht."

BVB - News: Gerüchte um Odsonne Edouard verdichten sich

Mehreren Medienberichten zufolge verdichten sich die Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Odsonne Edouard von Celtic Glasgow zu Borussia Dortmund. Demnach schreibt unter anderem Sky, dass der BVB Edouard gescoutet und ihn auf dem Zettel hat. Demnach soll es jedoch noch kein Kontakt zum Umfeld des 21-Jährigen gegeben haben.

Auch die britische Tageszeitung The Guardian berichtet von einem Interesse seitens der Borussia. Demzufolge sollen mit Napoli, AS Rom und Sampdoria auch drei Klubs aus der Serie A an den Diensten des Franzosen Interesse zeigen. Napoli soll demnach sogar schon mit einem Angebot über 35 Millionen Euro abgeblitzt sein.

So oder so würde ein Wechsel zu Schwarz-Gelb wohl ohnehin erst im Sommer in Frage kommen. Der schottische Serienmeister möchte sein Sturmjuwel offensichtlich nicht im Winter ziehen lassen. Der Vertrag von Edouard läuft auf der Insel noch bis 2022.

BVB, Spielpan: Die kommenden Pflichstpiele

DatumWettbewerbGegnerH/A
28.09., 18.30 UhrBundesligaWerder BremenH
02.10., 18.55 UhrChampions LeagueSlavia PragA
05.10., 15.30 UhrBundesligaSC FreiburgA
19.10., 18.30 UhrBundesligaBorussia MönchengladbachH
23.10., 21 UhrChampions LeagueInter MailandA
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung