Fussball

BVB, News und Gerüchte: Lars Ricken macht Hype um Youssoufa Moukoko keine Sorgen

Von SPOX
Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund steht ganz besonders im Fokus.

Borussia Dortmunds Nachwuchsleiter Lars Ricken bereitet der Hype um Youssoufa Moukoko keine großen Sorgen. Die Gespräche mit Raphael Guerreiro haben offenbar begonnen. Leonardo Balerdi wird für Argentinien spielen. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum BVB.

BVB, News: Lars Ricken sieht Hype um Youssoufa Moukoko entspannt

Borussia Dortmunds Nachwuchsleiter Lars Ricken macht sich keine Sorgen um Youssoufa Moukoko. Der 14-Jährige würde gut mit dem Hype um seine Person klarkommen, erklärte der BVB-Funktionär im kicker: "Es ist einfach so, es ist der Lauf der Dinge und die Entwicklung des Fußballs und der Medienlandschaft im allgemeinen, dass die Jungs heute viel früher im Rampenlicht stehen."

Moukoko selbst lasse sich auch nicht anmerken, dass ihn die Aufmerksamkeit einschränke: "Er scheint das ganz gut zu verkraften. Wenn er aufs Feld geht, zeigt er immer extreme Spielfreude, er hat seine Leichtigkeit nicht verloren und ist auch außerhalb des Platzes immer für einen Spruch gut."

Im Vergleich zu Moukoko verwies Ricken auf den US-Amerikaner Giovanni Reyna, der im Sommer nach Dortmund kam: "Mit Giovanni Reyna, der auch erst 16 ist, lief schon ein Werbespot am Times Square in New York. Im Vergleich zu mir ist die Aufmerksamkeit überproportional gestiegen. Das ist der Zeitgeist, da hilft kein Wehklagen oder Jammern.

BVB, Gerücht: Gespräche mit Raphael Guerreiro haben wohl begonnen

Borussia Dortmund hat laut Ruhrnachrichten die Gespräche mit Raphael Guerreiro wieder aufgenommen. Dabei soll es allerdings nicht ausschließlich um die Option einer Verlängerung des 2020 auslaufenden Vertrags gehen, sondern auch um die Aussichten auf einen Wechsel innerhalb der geöffneten Transferperiode.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte Guerreiro zuletzt eine 14-tägige Frist auferlegt, in der der Verein Klarheit wollte. Dortmund will Guerreiro nicht ablösefrei verlieren, bislang ließen sich die Gerüchte um einen Transfer zum FC Barcelona oder Paris Saint-Germain aber noch nicht mit Fakten belegen. Beide Optionen scheinen vom Tisch.

Trainer Lucien Favre bekräftigte zuletzt, Guerreiro halten zu wollen. Dafür muss der Spieler aber wohl einer Verlängerung zustimmen. Diese Option hatte der Linksaußen zuletzt stets abgelehnt. "Die Gespräche laufen, mehr gibt es nicht dazu zu sagen", vermied Sportdirektor Michael Zorc eine Stellungsnahme.

1. Spieltag: Die Begegnungen in der Bundesliga

  • Fr., 20.30 Uhr: FC Bayern München - Hertha BSC 2:2
  • Sa., 15.30 Uhr: Borussia Dortmund - FC Augsburg 5:1
  • Sa., 15.30 Uhr: Bayer Leverkusen - SC Paderborn 3:2
  • Sa., 15.30 Uhr: VfL Wolfsburg - 1. FC Köln 2:1
  • Sa., 15.30 Uhr: Werder Bremen - Fortuna Düsseldorf 1:3
  • Sa., 15.30 Uhr: SC Freiburg - 1. FSV Mainz 05 3:0
  • Sa., 18.30 Uhr: Borussia Mönchengladbach - FC Schalke 04 0:0
  • So., 15.30 Uhr: Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim 1:0
  • So., 18 Uhr: Union Berlin - RB Leipzig 0:4

BVB, News: Leonardo Balerdi für argentinische Nationalmannschaft nominiert

Borussia Dortmunds Leonardo Balerdi ist für die anstehenden Spiele der argentinischen Nationalmannschaft nominiert worden. Er trifft mit den Gauchos am 5. September in Los Angeles auf Chile und am 10. September in San Antonio auf Mexiko. Der 20-Jährige steht damit kurz vor seinem Debüt für die A-Nationalmannschaft.

Argentiniens Trainer Santiago Solari musste allerdings auf eine Nominierung von Lionel Messi (FC Barcelona) verzichten. Dieser ist vom südamerikanischen Fußball-Verband gesperrt worden. Auch Stars wie Sergio Agüero (Manchester City) oder Angel di Maria (Paris Saint-Germain) fehlen im Aufgebot.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung