Fussball

S04 kämpft mit Sondervertrag um Goretzka

Von SPOX
Leon Goretzka soll unbedingt auf Schalke gehalten werden

Der FC Schalke 04 hat im Fall Leon Goretzka offenbar noch nicht ganz aufgegeben. Der Mittelfeldspieler soll vor seinem Wechsel zum FC Bayern München doch über eine Verlängerung nachdenken.

Wie die Bild vermeldet, hat S04 Goretzka ein neues Arbeitspapier vorgelegt, um einen Wechsel zum FC Bayern zu verhindern. Die Knappen hoffen wohl darauf, bis mindestens 2019 verlängern zu können und Goretzka so zu halten oder aber eine größere Ablöse einzunehmen.

Der 22-Jährige ist sich wohl bereits mit den Münchnern über einen Wechsel einig. 2018 ist Goretzka ablösefrei und würde Gelsenkirchen wohl gegen die bayerische Hauptstadt eintauschen. Das Vertragsangebot von Schalke stellt dieses Vorhaben auf die Probe.

Enorme Provision für Goretzkas Berater

Goretzka soll fortan statt drei Millionen Euro jährlich acht Millionen Euro verdienen. Zudem bietet Sportdirektor Christian Heidel wohl eine gestaffelte Ausstiegsklausel für 2018 an: Von Mittelfeldplatz bis Champions League steigt die vom FCB zu entrichtende Summe.

Auch an Berater Jörg Neubauer, der kürzlich an der Säbener Straße gesichtet wurde, hat man gedacht. Der Agent soll eine enorme Provision erhalten, um seinen Schützling doch auf Schalke zu halten. Die Bild bringt derweil auch Real Madrid als möglichen Abnehmer ins Gespräch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung