Fussball

Kodex für Spielerberater verabschiedet

SID
Thomas Kroth will mit dem Verhaltenskodex das Ansehen der Spielerberater verbessern

Die Deutsche Fußballspieler-Vermittler Vereinigung (DFVV) will offenbar einen Imagewandel vollziehen und hat einen Verhaltenskodex für ihre mehr als 70 Mitglieder verabschiedet. Ein Kernpunkt: Spielerberater dürfen beim Vereinswechsel eines Minderjährigen und bei der Aushandlung eines Profivertrags nicht mehr finanziell profitieren. Dies berichtet Sport Bild online.

"Unser Ziel ist es, das Ansehen der Spielerberater in der Gesellschaft und die Qualität der Beratungsleistung zu verbessern", sagte DFVV-Präsident Thomas Kroth.

Die DFVV wolle sich "abgrenzen von unseriösen Leuten in diesem Feld". Verstöße gegen den neuen Kodex können sanktioniert werden durch Abmahnung, Geldstrafe und Ausschluss aus der DFVV.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung