Cookie-Einstellungen
Fussball

Aubameyang erklärt seine PSG-Absage

Von SPOX
Aubameyang erklärt PSG-Absage

Pierre-Emerick Aubameyang ist eines der Aushängeschilder von Borussia Dortmund. Immer wieder wird der Gabuner mit einem Wechsel zu einem europäischen Schwergewicht in Verbindung gebracht. Paris St.-Germain unternahm im Sommer einen konkreten Versuch. Aubameyang erklärt die Gründe für das Scheitern.

"PSG hat es in den letzten Jahren schon oft probiert, aber mein Vater wurde dabei oft geschnitten", erklärte der Stürmer gegenüber dem französischen Radiosender RMC: "Ich habe betont, dass der Kontakt über meinen Vater laufen muss, doch sie gingen direkt zum BVB, der natürlich die Tür schloss."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dabei hätte er sich einen Wechsel durchaus vorstellen können, nur der Scheich-Klub machte eben diesen Fehler und so wurden die Gespräche nicht intensiviert. "Nicht, weil ich nicht nach Paris wollte, sondern weil PSG es schwach managte", so Aubameyang.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Ein weiteres Problem sei die lange Zeit offene Trainerfrage gewesen. "Ein Teammanager kann den Unterschied ausmachen. Es wäre sicher leichter gewesen, wenn sie einen Teammanager gehabt hätten", führt Auba weiter aus.

So ist er noch bis 2020 an den BVB gebunden. Aussagen wie diese dürften die Gerüchte über einen Abschied zu PSG oder Real Madrid, seinem erklärten Lieblingsverein, jedoch zusätzlichen Zündstoff geben.

Alles zum BVB

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung