Cookie-Einstellungen
Fussball

Kaiser: "Keine Angst vor großen Teams"

Von SPOX
Kaiser: "Haben keine Angst vor großen Teams"

Dominik Kaiser mischt derzeit mit RB Leipzig die Bundesliga auf. Seit der Regionalliga spielt er für die Roten Bullen und hat den Durchmarsch ins Oberhaus miterlebt. Durch den Sieg gegen Borussia Dortmund und den Hamburger SV machte der Aufsteiger zum ersten Mal auf sich aufmerksam.

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass Bayern München Angst vor uns hat. Wir haben aber auch keine Angst vor großen Mannschaften. Ich war mir sicher, dass wir gegen Dortmund etwas holen können, wenn wir als Mannschaft alles abrufen. Mit dieser Einstellung gehen wir auch in das Heimspiel gegen Gladbach", erklärte der Mittelfeldspieler gegenüber der Sport Bild.

Dass RBL bei den gegnerischen Fans aufgrund der Gründungsgeschichte des Vereins nicht gut ankommt, ist kein Geheimnis, dennoch stellt der 28-Jährige schon eine Besserung fest. Das liegt auch an den eigenen Anhängern: "Die Anfeindungen waren damals gefühlt mehr. Mittlerweile ist das deutlich weniger und vor allem auch sachlicher geworden. Zudem war der Support unserer eigenen Fans in der ersten Zeit noch nicht so ausgeprägt."

"Als wir uns in der Spitzengruppe der 3. Liga festgesetzt hatten, begann der Zuschauer-Boom. Da haben immer mehr Menschen gemerkt, dass wir attraktiven und erfolgreichen Fußball spielen und es interessant ist, ins Stadion zu kommen", fasste er die Fan-Entwicklung des Vereins zusammen.

Diese attraktive Spielweise lässt einige Experten wie Lothar Matthäus sogar daran glauben, dass RBL es auf Anhieb ins internationale Geschäft schafft. Dazu meinte Kaiser: "Natürlich haben wir zu Saisonbeginn gleich für Aufmerksamkeit gesorgt, und dann ist es schön, wenn uns Experten schon so weit sehen. Aber da darf sich bei uns keiner verleiten lassen zu glauben, es läuft alles von selbst."

Dominik Kaiser im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung