Fussball

Mario Gomez wird ein Wolf

Von SPOX/SID
Mario Gomez hat offenbar seinen neuen Verein gefunden

Mario Gomez hat eine neue Heimat gefunden. Der Nationalstürmer wechselt mit sofortiger Wirkung vom AC Florenz zum VfL Wolfsburg. Als Ablösesumme stehen rund sieben Millionen Euro im Raum.

Gomez' Rückkehr in die Bundesliga beschlossene Sache. Das teilten die Wölfe soeben via Twitter mit. Berater Uli Ferber sei heute Mittag nach Florenz geflogen, um den Deal unter Dach und Fach zu bringen. Gomez hat übereinstimmenden Medienberichten zufolge einen Vertrag bis 2019 unterschrieben.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Wir haben uns mit einer Verpflichtung von Mario Gomez schon im Winter beschäftigt", erklärte Allofs: "Umso mehr freut es uns, dass es jetzt geklappt hat. Mario ist ein Stürmer von internationalem Format, der neben seiner spielerischen Qualität auch eine immense Erfahrung in unsere Mannschaft einbringen wird. Er passt mit seinen Ambitionen perfekt zu uns."

Trainer Dieter Hecking erklärte, Gomez sei "für mich der beste deutsche Stürmer. Seine Erfolge und seine Torquote sprechen für sich. Darüber hinaus besitzt er Leaderqualitäten." Gomez wird am Donnerstag um 15.30 Uhr erstmals mit den Niedersachsen trainieren. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe", versicherte er: "Die Gespräche mit Klaus Allofs und Dieter Hecking waren sehr gut. Ich bin sehr glücklich, in die Bundesliga zurückkehren zu können. Ich möchte mit dem VfL wieder ins internationale Geschäft, und ich bin überzeugt, dass uns dies auch gelingen wird."

In der vergangenen Saison war der Torschützenkönig der Süper Lig noch an Besiktas ausgeliehen. Aufgrund der politischen Lage in der Türkei wollte der 31-Jährige den Verein aber verlassen.

Der VfL wurde schon häufiger mit dem Tor-Garant in Verbindung gebracht. Die Aufmerksamkeit der Wölfe galt in den letzten Wochen aber eigentlich eher Juventus-Stürmer Simone Zaza.

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung