Cookie-Einstellungen
Fussball

VfL: "Ersatzmann" Dost soll bleiben

Von SPOX
Beim VfL kommt Bas Dost derzeit nicht wie gewünscht zum Zug
© getty

Bas Dost musste sich beim VfL Wolfsburg zuletzt mit einem Platz auf der Bank begnügen. In der Bundesliga wurde er nur zwei Mal eingewechselt, im Champions-League-Spiel gegen Manchester United (3:2) blieb er ohne Spielminute.

Dieter Hecking hatte sein System umgestellt und mit Andre Schürrle und Max Kruse spielstarke Angreifer aufgeboten."Es hat gut geklappt", erklärte der Trainer im kicker, "aber es hat auch schon mit Bas gut funktioniert. Ich sehe nur, was für das Team wichtig ist. Das müssen auch die Spieler sehen."

Ein möglicher Transfer im Winter scheint aber weiterhin ausgeschlossen. "Es bleibt dabei: Wir wollen und werden ihn nicht abgeben. Bas hat seine Wichtigkeit für diesen Kader", unterstrich Hecking erneut. Bei Dosts Sturmkollege Nicklas Bendtner könnte die Lage jedoch anders aussehen.

Der VfL will sparen

Wolfsburg-Manager Klaus Allofs soll sich mit seinem Berater bereits getroffen haben, spricht aber weiterhin davon, dass Bendtners Vertrag noch bis 2017 läuft. Einen Ersatz oder Neuzugang gäbe es aber nur, "wenn sich eine bezahlbare Möglichkeit ergibt", so Allofs.

Mittelfeldspieler Daniel Didavi vom VfB Stuttgart ist wohl erst nach Saisonende ein Thema, wenn er ablösefrei sein wird. Zudem will der FC Basel seinen 18-jährigen Nachwuchsstürmer Breel Embolo in der kommenden Transferperiode nicht ziehen lassen.

Bas Dost im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung