Cookie-Einstellungen
Fussball

Stöger: Seitenhieb auf Köpke

SID
Peter Stöger legt sich in der Causa Horn mit Andi Köpke an
© getty

Chefcoach Peter Stöger vom 1. FC Köln hat Bundestorwarttrainer Andreas Köpke einen Seitenhieb verpasst. Der "BTT" hatte die Chancen von Kölns U21-Nationaltorwart Timo Horn (22) auf eine Berufung in die A-Auswahl kritisch beurteilt, weil der FC-Keeper nicht in der Champions League spiele.

"Ich kann diese Aussage nicht nachvollziehen. Sie führt ja die Behauptung ad absurdum, dass die Bundesliga die beste Liga der Welt ist. Wenn die Leistungen dort nicht reichen, um Ansprüche zu stellen, kenne ich mich nicht aus", sagte der Österreicher im kicker-Interview.

Stöger weiter: "Entscheidend ist, dass jemand Woche für Woche auf einem sehr hohen Level spielt und seine Leistung bringt. Und die, glaube ich, zeigt Timo."

Der 49 Jahre alte Trainer weiß allerdings auch, dass Horn möglicherweise über kurz oder lang einen Vereinswechsel ins Auge fassen könnte, um den nächsten Karriereschritt zu machen. "Was wir Timo bieten können, weiß er: diese Plattform, diesen Klub, aber wir können ihm nicht die Champions League bieten. Wenn die in seinen Überlegungen eine Rolle spielt, wird es für uns schwer", äußerte Stöger. Der Vertrag von Horn beim FC läuft bis 30. Juni 2019.

Timo Horn im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung