Cookie-Einstellungen
Fussball

Frankfurt verlängert mit Bruno Hübner

SID
Bruno Hübner lenkt weiter die Geschicke von Eintracht Frankfurt
© getty

Eintracht Frankfurt stellt sich für die Zukunft auf und trifft wichtige Personalentscheidungen in der Führungsebene. Bruno Hübner verlängert langfristig, Axel Hellmann und Oliver Frankenbach übernehmen neue Posten.

Auf der ordentlichen Aufsichtsratssitzung trafen die Verantwortlichen in Frankfurt am Dienstag weitreichende Entscheidungen. Oliver Frankenbach wird neuer Vorstand der Eintracht Frankfurt Fußball AG, er war bisher als Bereichsleiter Finanzen tätig.

Nun unterschreibt er einen Vertrag bis 2020 und übernimmt damit von Axel Hellmann den Geschäftsbereich Finanzen, IT und Personal. Dieser wiederum übernimmt fortan Marketing sowie Kommunikation: "Ich bedanke mich sehr für das Vertrauen des Aufsichtsrats."

Sportdirektor Bruno Hübner dagegen bleibt in seinem bekannten Umfeld und verlängert um weitere drei Jahre. Der 54-Jährige ist nun bis 2019 an die Eintracht gebunden. Ein positives Zeichen, findet Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen: "Es liegt mir sehr am Herzen, dass Eintracht Frankfurt auch nach meinem Ausscheiden gut aufgestellt sein wird."

Der Kader von Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung