Cookie-Einstellungen
Fussball

"Torflaute interessiert mich nicht"

Von SPOX
Max Kruse feiert sein letztes Tor in der Bundesliga gegen Hannover 96
© getty

Im Hinspiel gegen Hannover 96 am 18. Oktober 2014 schnürte Max Kruse für Borussia Mönchengladbach einen Doppelpack. Seitdem hat er aus dem Spiel heraus nicht mehr getroffen, doch das kümmert den Nationalspieler nicht.

"Ich weiß, dass diese zwei Tore meine letzten aus dem Spiel waren. Aber ganz ehrlich: Ich befasse mich mit dieser Serie überhaupt nicht", sagte Kruse zur Bild. Wichtig sei nur, dass das Team Punkte einfahre: "Alles andere ist nebensächlich."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Es nütze nichts, wenn er einen Hattrick erziele, aber das Team verliere. "Ich versuche, das Beste für die Mannschaft zu geben, alles für den Erfolg zu machen", erklärte der 26-Jährige: "Tore müssen her - aber es ist egal, wer sie macht."

"Vor ein paar Wochen hätte Max getroffen"

Beim 2:2-Unentschieden gegen Mainz am Wochenende traf Kruse nur den Pfosten, was seinem Team eventuell den Sieg kostete. Gladbachs Vize-Präsident Rainer Bonhof ist sich sicher, dass Kruse den Ball vor ein paar Wochen eingenetzt hätte: "Wenn Max das 3:1 gemacht hätte, wäre das Spiel zu unseren Gunsten gelaufen gewesen. Aber er hat derzeit einfach nicht das Quäntchen Glück, das man als Stürmer braucht."

Am Sonntag trifft Kruse mit seinen Gladbachern wieder auf Hannover 96 (So., 17.30 im LIVE-TICKER), wo er versuchen wird an die Leistung des Hinspiels anzuknüpfen.

Max Kruse im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung