Cookie-Einstellungen
Fussball

Köpke spricht Adler Mut zu

SID
Rene Adler unterliefen im Spiel gegen Braunschweig zwei schwere Patzer
© getty

Nationaltorhüter Rene Adler hat nach seinen zwei Fehlern bei der 2:4-Niederlage bei Eintracht Braunschweig Rückendeckung von Andreas Köpke bekommen. "Rene ist erfahren genug, hat schon ganz andere Dinge erlebt", sagte der Bundestorwarttrainer.

Gegenüber der Bild-Zeitung sagte er: "Ich mache mir da wenig Gedanken. Er kommt schnell wieder in Form."

Ob Adler beim ersten Länderspiel im WM-Jahr gegen Chile (5. März in Stuttgart) dabei sein wird, ließ Köpke allerdings offen: "Wir werden schauen, ob Rene nach seiner Verletzung in der Winterpause wieder bei 100 Prozent ist", sagte der 51-Jährige: "Er muss die Dinger in Braunschweig schnell abhaken und sich das Glück zurückerkämpfen."

Adler kämpft genauso wie Marc-Andre ter Stegen (Borussia Mönchengladbach), Ron-Robert Zieler (Hannover 96) und Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund) um die beiden Plätze hinter der deutschen Nummer eins, Manuel Neuer (Bayern München).

Rene Adler im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung