Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Joselu vor Abschied aus Hoffenheim

Von Marco Heibel
Der in Stuttgart geborene Joselu hat in seiner ersten Hoffenheim-Saison einen Stolperstart erlebt
© getty

Bei 1899 Hoffenheim und Stürmer Joselu stehen die Zeichen nach nur einer Saison auf Trennung. Der Spanier wird angeblich von mehreren Vereinen aus der Primera Division und der Premier League umworben.

"Der neue Trainer setzt nicht auf mich. Aber ich werde niemanden hängen lassen, denn dieser Verein hat auf mich gesetzt und mir die Möglichkeit gegeben, in einer großen Liga zu spielen", sagte Joselu gegenüber der andalusischen Zeitung "Estadio Deportivo".

Neben dem FC Sevilla und West Ham United soll vor allem Real Betis Sevilla an einer Verpflichtung des Stürmers interessiert sein. "Das könnte eine Option sein, aber es wird mehrere geben. Es ist noch zu früh, um darüber zu sprechen", so der 23-Jährige. Joselus Berater Jose Redondo hatte Real Betis in der gleichen Ausgabe der Zeitung als "ideales Ziel" für seinen Schützling bezeichnet.

Vertrag bis 2016

Der gebürtige Stuttgarter Joselu war im Sommer 2012 für sechs Millionen Euro Ablöse aus der zweiten Mannschaft von Real Madrid nach Hoffenheim gewechselt. Für die Kraichgauer, die einen Spieltag vor Saisonende den 17. Platz in der Bundesliga belegen, kam Joselu in 25 Bundesligaspielen zum Einsatz und erzielte fünf Tore. Unter dem neuen Trainer Markus Gisdol wurde der Stürmer zweimal eingewechselt und stand viermal nicht im Kader. Joselus Vertrag läuft in Hoffenheim noch bis 2016.

Joselu im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung