Cookie-Einstellungen
Fussball

HSV gewinnt Peace Cup in Südkorea

SID
Mit dem Sieg beim Peace-Cup sicherte sich Hamburg auch eine Prämie von 1,2 Millionen Euro
© Getty

Der Hamburger SV hat in der Vorbereitung auf die kommende Saison der Fußball-Bundesliga den lukrativen Peace Cup im südkoreanischen Suwon gewonnen und kann sich über eine Prämie von umgerechnet rund 1,2 Millionen Euro freuen.

Die Hanseaten kamen im Finale zu einem 1:0 (0:0) gegen den südkoreanischen Rekordmeister Seongnam Ilhwa Chunma. Das entscheidende Tor erzielte der eingewechselte Stürmer Marcus Berg zehn Minuten vor dem Abpfiff.

Der HSV hatte für seine Teilnahme an der Veranstaltung 400.000 Euro erhalten. Jeweils weitere 400.000 Euro gab es für den Sieg im Halbfinale gegen den niederländischen Ehrendivisionär FC Groningen (2:1) und den Erfolg im Endspiel.

Am Montag kehrt der Bundesligist nach Hamburg zurück, wo am Dienstag (18.00 Uhr) eine Partie anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums gegen den spanischen Spitzenklub FC Barcelona auf dem Programm steht.

Der Hamburger SV in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung