-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Unterschreibt Thomas Kraft bis 2013 bei Bayern?

Von SPOX
Bleibt er oder bleibt er nicht? Bayern-Keeper Thomas Kraft
© Getty

Der FC Bayern München will Thomas Kraft langfristig an den Verein binden. Beim VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen stehen Entscheidungen über die Zukunft der jeweiligen Trainer an. Um Torsten Frings Karriere-Ende gibt es Verwirrung. Der 1. FC Köln ist ganz scharf auf das Aachener Talent Marco Höger und Lokomotive Moskau will den Stuttgarter Ladenhüter Ciprian Marica.

Kraft bis 2013 bei Bayern? Wie die "Bild" berichtet, würdigen die Münchener Thomas Krafts gute Leistungen der letzten Wochen und haben dem jungen Torhüter ein Angebot zur Vertragsverlängerung vorgelegt - zu verbesserten Konditionen, versteht sich. Bis 2013 soll der Vertrag demnach laufen und sogar eine Austiegsklausel enthalten, falls Kraft nicht genug Einsatzzeit bei den Bayern bekommt. Ein Bekenntnis pro Kraft und gegen Manuel Neuer ist das indes nicht. Der Umworbene selbst gibt sich weiter gelassen: "Darüber kann ich mir im Mai auch noch Gedanken machen. Mir ist wichtig, dass ich spiele."

Macht Frings doch weiter? Mit einem Frings-Zitat, das in Richtung Karriereende nach der Saison ging, sorgte die "Kreiszeitung Syke" am Wochenende für Verwirrung. Bei "Sky" dementierte Torsten Frings diese Meldung allerdings: "Hundertprozentig fix ist da noch nichts." Auch für Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs ist noch alles offen. "Nach meinem Kenntnisstand ist noch keine Entscheidung gefallen", wird Allofs im "Kicker" zitiert. Frings habe sich demnach auch in Gesprächen mit dem Trainer noch nicht festgelegt. Über Frings' Karriere-Ende hinaus denkt man bei Werder Bremen jedoch schon laut Allofs über einen Job für Frings nach, "unabhängig davon, ob er noch ein Jahr Profi bleibt".

Bleibt Heynckes Bayer-Coach? Bei "Sky90" hat sich Bayer Leverkusens ehemaliger Geschäftsführer Reiner Calmund am Sonntagabend sehr eindeutig über eine mögliche Vertragsverlängerung von Trainer Jupp Heynckes geäußert: "Ich will ja keine Vertraulichkeiten ausplaudern, aber Jupp Heynckes hat mir heute gesagt, dass ich das ruhig sagen kann, dass er das machen will." Dem "Kicker" sagte Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser außerdem: "Diese Vertragsverlängerung besaß für uns immer oberste Priorität." Sieht also sehr danach aus, als ob Jupp Heynckes auch in der nächsten Saison auf der Bayer-Bank Platz nehmen würde.

Litti wohl weiter bei Wolfsburg: Derzeit ist Pierre Littbarski beim VfL Wolfsburg Cheftrainer - alledings nur übergangsweise. Dieter Hoeneß will den 50-Jährigen aber auch weiterhin im Verein halten, wenn im Sommer ein neuer Chefcoach kommt. "Littbarskis Art, sich einzubringen, ist wichtig. Wir werden in jedem Fall eine gute Verwendung für ihn finden", wird Hoeneß in den "Wolfsburger Nachrichten" zitiert. Da Littbarski selbst auch kein Problem damit hat, "nicht in vorderster Front zu stehen", wird der Weltmeister von 1990 wohl auch über die Saison hinaus in Wolfsburg bleiben - in welcher Position auch immer. Hoeneß dementierte im Nachrichtenmagazin "Focus" übrigens, bereits eine Abmachung mit Ralf Rangnick zu haben.

Köln heiß auf Aachens Höger: Marco Höger von Alemannia Aachen ist einer der besten Mittelfeldspieler der 2. Liga - und steht offenbar auf dem Wunschzettel des 1. FC Köln ganz weit oben. Wie der "Express" berichtet, ist der Wechsel in trockenen Tüchern, wenn der Effzeh den Klassenerhalt schafft. Kölns Trainer Frank Schäfer hält sich allerdings noch bedeckt: "Fix ist das noch nicht." Fest steht jedenfalls, dass Höger als gebürtiger Kölner eine Menge Identifikationspotenzial mitbringen würde.

Marica zu Lok Moskau? Beim VfB Stuttgart steht Stürmer Ciprian Marica seit seiner öffentlichen Kritik an Coach Bruno Labbadia auf dem Abstellgleis, jetzt scheint es aber einen Kaufinteressenten für den Rumänen zu geben. Olga Smorodskaya, Präsidentin von Lokomotive Moskau, soll bereits zu Verhandlungen in Stuttgart gewesen sein. Wie der "Kicker" berichtet, allerdings erfolglos. Marica trainiert übrigens inzwischen wieder mit der Mannschaft des VfB, eine Rückkehr in den Kader ist aber wohl erstmal nicht vorgesehen.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung