Cookie-Einstellungen
Fussball

Franz ist heiß auf KSC-Comeback

SID
Maik Franz hat seit dem 10. Spieltag keine Partie mehr für den Karlsruher SC bestritten
© sid

Maik Franz ist nach seiner Verletzung fast wieder fit und kann es kaum erwarten, auf dem Platz stehen zu können. "Man muss mich bremsen", so Franz.

Kapitän Maik Franz vom abstiegsgefährdeten Bundesligisten Karlsruher SC darf nach einer über fünfmonatigen Verletzungspause auf ein baldiges Comeback hoffen.

"Ich liege über dem Plan und bin ganz heiß. Man muss mich bremsen, denn ich will so schnell wie möglich wieder spielen", erklärte der 27-Jährige, der sein letztes Spiel im KSC-Trikot am 28. Oktober 2008 (0:3 gegen Schalke 04) bestritten hatte.

Vielleicht sogar schon in der nächsten Woche will der beinharte Innenverteidiger wieder ins Mannschaftstraining des derzeitigen Tabellenschlusslichts einsteigen.

Franz, der während seiner Rekonvaleszenz unter anderem als KSC-Stadionsprecher eingesprungen war, hatte sich nach einer monatelangen Pause wegen eines Fersenödems Ende Januar in Basel an der Achillessehne operieren lassen.

Gladbach im Aufwind: Kantersieg gegen den KSC? Jetzt spielen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung