Cookie-Einstellungen
Fussball

Van Bommel bleibt vorerst Kapitän

SID
Fußball, Bundesliga, van Bommel
© Getty

München - Mark van Bommel (links im Bild) bleibt bis zum Start der Bundesliga Kapitän bei Rekordmeister Bayern München.

"Mark bleibt in den Vorbereitungsspielen unser Kapitän, weil er bereits seit dem 30. Juni im Training ist", begründete Trainer Klinsmann in München seine Entscheidung. 

Der 43- jährige Coach hält allerdings an seinem bisherigen Plan fest und will erst vor dem Bundesliga-Auftaktspiel gegen Hamburger SV am 15. August in der Allianz Arena den endgültigen Nachfolger von Oliver Kahn bestimmen, der seine Karriere beendet hat.

Aggressiv-Leader ist der Kommunikator

Mittelfeldspieler van Bommel scheint aber gute Chancen zu haben, auch gegen den HSV die Binde des Spielführers zu tragen. "Die Art und Weise, in der er die Gruppe vom ersten Tag an mitgeführt hat, ist toll. Er ist ein Kommunikator", sagte Klinsmann über den 31-jährigen Niederländer.

Van Bommel selbst hatte sich bereits vor Wochen bereit erklärt, das Amt zu übernehmen, dabei aber betont, dass er die Kahn- Nachfolge nicht unbedingt anstrebe. "Für mich ist das kein Thema, das entscheidet allein der Trainer, und auch für die Mannschaft ist es egal", sagte er am Donnerstag.

Auch Lucio im Gespräch

Karl-Heinz Rummenigge überlässt die Entscheidung dem Trainer, hält van Bommel aber für einen geeigneten Kandidaten.

"Wir hatten zwar noch nie einen Ausländer, aber wir leben in einer globalisierten Welt, da spielt so etwas keine große Rolle mehr", sagte der Bayern- Chef, der sich aber auch den Brasilianer Lucio als Kapitän vorstellen kann: "Der Kapitän muss auf und außerhalb des Platzes über Qualitäten verfügen. Und wichtig ist, dass er des Deutschen einigermaßen mächtig ist." Zu den weiteren Anwärtern auf das Kapitäns-Amt gehört auch Nationalspieler Philipp Lahm.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung