Formel 1

Formel 1: Pirelli-Mitarbeiter zweiter Corona-Fall, McLaren-Mechaniker "gut erholt"

SID
Pirelli ist der offizielle Reifenlieferant der Formel 1.
© getty

In der Formel 1 gibt es den zweiten positiven Fall von COVID-19: Nach einem McLaren-Mechaniker hat sich auch ein Mitarbeiter des Reifenherstellers Pirelli mit dem Coronavirus infiziert. Das gab das italienische Unternehmen bekannt.

Der Mitarbeiter befindet sich noch in Australien, wo am vergangenen Freitag der für Sonntag geplante Saisonauftakt abgesagt worden war, und durchläuft "jetzt alle relevanten Verfahren, die von den australischen Gesundheitsbehörden angeordnet wurden", wie Pirelli mitteilte.

Unterdessen hat sich der betroffene McLaren-Mechaniker "gut erholt", wie es hieß, und er zeige "keine Symptome mehr". Die 14 Personen, mit denen er in Kontakt kam, befänden sich in Melbourne weiterhin in Quarantäne.

Wann das erste Rennen der Saison stattfinden kann, ist weiter offen. Der Weltverband FIA schrieb zuletzt, dass Ferrari-Star Sebastian Vettel und Co. wohl erst "voraussichtlich Ende Mai" ins Auto steigen werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung