Cookie-Einstellungen
Formel 1

Vettel "hat mich erschreckt"

SID
Am Sonntag fuhr Vettel in Malaysia einen Sensationstriumph ein
© getty

Der erste Ferrari-Triumph von Sebastian Vettel (27) in Malaysia bereitet Mercedes-Pilot Nico Rosberg (29) weiter Kopfzerbrechen.

"Ich habe Sebastian und Ferrari wirklich nicht so stark erwartet. Das war total überraschend. Jetzt müssen wir uns im Team hinsetzen und gucken, was Sache ist", schrieb Rosberg in seiner Kolumne für die Bild-Zeitung. Vettels Tempo in der Hitze von Sepang "hat mich erschreckt".

Vettel hatte Rosberg und Weltmeister Lewis Hamilton (30) in ihren eigentlich überlegenen Silberpfeilen düpiert - erstmals nach 217 Tagen musste sich Mercedes in einem Rennen wieder geschlagen geben. Damit das nicht so schnell noch einmal passiert, legt Rosberg vor seinem Lieblingsrennen in China (12. April) Extraschichten ein. "Dafür fliege ich noch diese Woche zum Team nach England. Wir setzen uns zusammen, um die richtigen Schlüsse aus der Niederlage von Malaysia zu ziehen, werde auch Simulator fahren", schrieb er: "In Malaysia haben wir es nicht perfekt hingekriegt. Darüber wollen wir reden und es in China besser machen."

Vor den Toren Shanghais, wo Rosberg 2012 seinen ersten von bisher acht Grand-Prix-Siegen feierte, will der Vize-Weltmeister unbedingt zurückschlagen: "Die Niederlage gegen Ferrari war ein Weckruf für uns. Wir sind definitiv bereit für das Duell mit Ferrari."

Nico Rosberg im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung