Eishockey

DEL: Kölner Haie trennen sich von sieben Profis

SID
Die Kölner Haie trennen sich gleich von sieben Profis.
© imago images

Die Kölner Haie haben nach der enttäuschenden Saison in der DEL einen Umbruch eingeleitet und sich von gleich sieben Spielern getrennt. Neben dem schwedischen Torhüter Gustaf Wesslau, dessen Abschied schon länger feststand, gehen Taylor Aronson, Jakub Kindl, Colby Genoway, Colin Smith, Jason Bast (wohl Adler Mannheim) und Justin Fontaine.

Wesslau habe "auf und neben dem Eis beachtliche Spuren beim KEC hinterlassen", hieß es in einer Haie-Mitteilung. Der 35-Jährige, 2015 aus seiner Heimat von HV71 Jönköping nach Köln gewechselt, war 2016/17 zum DEL-Torwart des Jahres gekürt worden.

Mit US-Stürmer Ben Hanowski ist der Klub noch in Gesprächen über eine mögliche Vertragsverlängerung. Als Neuzugänge bei den Haien stehen Medienberichten zufolge bereits Maury Edwards (ERC Ingolstadt) und Drew LeBlanc (Augsburger Panther) fest. "Wir sind für den aktuellen Zeitpunkt relativ weit mit unserem Team", sagte Trainer Uwe Krupp dem Express.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung