Eishockey

Eishockey: Deutschland verliert bei U20-WM gegen Kanada

SID
Deutschland hat bei der U20-WM gegen Kanada verloren.
© imago images

Der deutsche Eishockey-Nachwuchs um Ausnahmetalent Moritz Seider hat die nächste Überraschung bei der U20-WM in Tschechien klar verpasst. Zwei Tage nach dem Sieg gegen den Gastgeber (4:3) blieb die Mannschaft von Bundestrainer Tobias Abstreiter im dritten Gruppenspiel beim 1:4 (0:1, 0:2, 1:1) gegen Rekordweltmeister Kanada chancenlos.

Nolan Foote (12.), Liam Foudy (33.), Calen Addison (35.) und Ty Dellandrea (60.) erzielten die Tore für den klaren Favoriten. Das talentierte deutsche Team, aus dem sich einige Spieler für die Klubs der NHL empfehlen wollen, wehrte sich nach Kräften gegen die Kanadier, kam allerdings nur zum Ehrentreffer durch Yannik Valenti (59.).

Mit drei Punkten aus drei Spielen hat die Nachwuchsauswahl des DEB im letzten Vorrundenspiel am Dienstag gegen Russland (15.00 Uhr) sogar die Chance auf den Einzug ins Viertelfinale.

Jeweils die ersten vier Mannschaften der beiden WM-Gruppen qualifizieren sich für die Runde der besten Acht. Die beiden Gruppenletzten bestreiten die Abstiegsrelegation im Modus Best-of-Three. Aufgrund der starken Konkurrenz in der Gruppe B lautet das Ziel des DEB-Teams Klassenerhalt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung