Eishockey

U20-WM: Deutscher Eishockey-Nachwuchs feiert ersten Sieg

SID
© getty

Der deutsche Nachwuchs um Ausnahmetalent Moritz Seider hat bei der U20-WM in Tschechien mit einer über weite Strecken starken Leistung im zweiten Spiel den ersten Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Bundestrainer Tobias Abstreiter gewann gegen den favorisierten Gastgeber 4:3 (2:1, 1:0, 1:2) und machte damit einen ersten Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Die Treffer für das Team des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) erzielten Lukas Reichel (2.), John Peterka (8.) und zweimal Dominik Bokk (34., 48.). Für die Tschechen trafen Martin Has (17.), Jan Jenik (50.) und Libor Zabransky (53.).

Gegen Tschechien zeigte Bokk wie schon beim 3:6 gegen die USA zum Auftakt am Freitag seine gute Form. Nach drei Scorerpunkten gegen die USA (ein Tor, zwei Vorlagen) gelangen ihm diesmal zwei Treffer. Seider steuerte drei Assists zum Erfolg bei, der trotz einer 4:1-Führung Mitte des letzten Drittels noch einmal in Gefahr geriet.

Deutschland noch gegen Kanada und Russland

Die weiteren Vorrundengegner für Kapitän Seider und Co. sind Rekordweltmeister Kanada (30. Dezember) und Russland (31. Dezember/beide 15.00 Uhr). Aufgrund der starken Konkurrenz in der Gruppe B lautet das Ziel Klassenerhalt. Jeweils die ersten vier Mannschaften der beiden Gruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale. Die beiden Gruppenletzten bestreiten die Abstiegsrelegation im Modus "best of three".

Bei der DEB-Auswahl, die vor einem Jahr die Rückkehr in die Weltelite perfekt gemacht hatte, stehen einige Spieler, die sich für Klubs aus der nordamerikanischen Profiliga NHL empfehlen wollen. Seider und Bokk sind bereits von NHL-Teams gedraftet worden, spielen aber derzeit in der American Hockey League (Seider) und in Schweden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung