Cookie-Einstellungen
Eishockey

Zepp fehlt in der Schweiz - WM-Teilnahme offen

SID
Es ist unklar, ob der Torhüter des deutschen Meisters überhaupt zum DEB-Team hinzustoßen wird
© getty

Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina muss möglicherweise bei der WM in Schweden und Finnland (3. bis 19. Mai) auf Torhüter Rob Zepp vom deutschen Meister Eisbären Berlin verzichten.

Der Deutsch-Kanadier reiste nicht zu den letzten beiden Testspielen in der Schweiz an. Ob er bei der Weltmeisterschaft zum Team gehören werde, sei noch nicht entschieden, hieß es von Seiten des Deutschen Eishockey-Bundes.

Cortina hatte den 31-Jährigen zusammen mit dessen Klubkollegen Frank Hördler, Jens Baxmann und André Rankel nominiert. Verteidiger Hördler sagte seine Teilnahme an den Spielen in der Schweiz am Freitag und Samstag wegen Krankheit ab, steht zur WM aber wahrscheinlich zur Verfügung.

Nur noch zwei Goalies im Kader

Zepp gehört seit 2009 zum Stamm der Nationalmannschaft. Er nahm bisher aber nur an der Heim-WM 2010 teil, als er unter anderem im Halbfinale gegen Russland (1:2) im Tor stand.

Nach dem Ausfall des Münchners Jochen Reimer hat Cortina derzeit nur den Mannheimer Dennis Endras und den Kölner Danny aus den Birken im Kader. Die DEB-Auswahl verlor am Freitag in Langenthal gegen die Schweiz 1:2 nach Verlängerung, die Revanche steht am Samstagabend in Rapperswil an.

Der WM-Spielplan in der Übersicht

Werbung
Werbung