Cookie-Einstellungen
Fussball

Martin Pečar und Lorenzo Coco wechseln zur Austria Wien

Von SPOX Österreich

Der FK Austria Wien plant voraus. Mit Lorenzo Coco kommt ein erst 18-jähriges Talent an den Verteilerkreis, das vorerst leihweise bis zum Sommer verpflichtet wird, danach gibt es eine im Vertrag verankerte Kaufoption. Zudem leihen die Veilchen Martin Pečar von Eintracht Frankfurt.

Coco spielte in allen Nachwuchs-Nationalteams und darf sich auch für die im März stattfindende U19-Eliterunde berechtigte Hoffnungen machen. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung und auf meine Zukunft bei Austria Wien. Die gute Arbeit der Austria mit jungen Spielern ist mir aufgefallen und hat mich überzeugt. Ich hoffe, dass ich mich hier zeigen kann", sagt Coco in einer Aussendung.

Bei den Veilchen würde er übrigens auf viele für ihn bereits bekannte Gesichter treffen, da er Muharem Huskovic, Leonardo Ivkic oder Florian Wustinger schon von den diversen Auswahlspielen sehr gut kennt.

Coco ist ein Offensivspieler, der bevorzugt am Flügel zum Einsatz kommt, aber auch andere Mittelfeld-Positionen variabel einnehmen kann. Er wurde auch schon in die Vorbereitung von Harald Suchard eingebaut, absolvierte bei den Violets auch schon zwei Testspiele.

"Wir sehen großes Potenzial in Lorenzo, er ist noch jung und eine spannende Personalie. Wir werden ihn behutsam an alles heranführen und ihn zunächst bei den Young Violets reinschnuppern lassen", sagt Sportdirektor Manuel Ortlechner.

Pečar kommt mit Acimovic-Empfehlung nach Favoriten

Mit Martin Pečar wechselt zudem ein slowenischer U21-Teamspieler leihweise zur Austria, der aktuell bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag steht.

Pečar kommt "mit den besten Empfehlungen" von Austria-Legende Milenko Ačimovič nach Favoriten. "Er gehört sicher zu den Besten seiner Generation", sagte der Fanliebling vieler Austria-Fans, der seit eineinhalb Jahren Teamchef der slowenischen U21-Nationalmannschaft ist.

Der 19-Jährige kommt vom deutschen Bundesligaklub bis zum Sommer leihweise, danach besitzt die Austria eine Kaufoption. Pečar, der offensiv sehr variabel einsetzbar ist, durchlief in Slowenien ab der U15 alle Auswahlteams, bei Frankfurt schaffte er es über die U17 und U19 bis in den Kader der Kampfmannschaft, die jetzt vom Österreicher Oliver Glasner betreut wird.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung