Cookie-Einstellungen
Fussball

LASK: Conference-League-Heimspiel steigt in St. Pölten

Von SPOX Österreich/LASK
Sascha Horvath gegen Maccabi

Es ist fix: Der LASK bestreitet das Achtelfinal-Heimspiel (17.3.) in der UEFA Europa Conference League in der St. Pöltner NV Arena.

Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte überwintern die Schwarz-Weißen im Europacup. Aufgrund des Neubaus der Raiffeisen Arena in Linz trug der LASK seine UECL-Spiele bisher im Klagenfurter Wörthersee Stadion aus.

Im Frühjahr 2022 wird die NV Arena in St. Pölten zur internationalen Heimstätte der Linzer Athletiker. Das Stadion im Norden der niederösterreichischen Landeshauptstadt ist von Linz in knapp 80 Minuten erreichbar und wird rund 8000 LASK-Fans Platz bieten.

Mögliche Achtelfinal-Gegner

Das erste internationale LASK-Spiel in der NV Arena ist das Achtelfinale der UEFA Europa Conference League. Das Spiel wird am Donnerstag, den 17. März stattfinden, der Gegner steht nach der Auslosung am 25. Februar fest. Folgende Mannschaften kommen dafür in Frage:

  • PSV Eindhoven (NED)
  • Maccabi Tel-Aviv (ISR)
  • Fenerbahçe Istanbul (TUR)
  • Slavia Prag (CZE)
  • FC Midtjylland (DEN)
  • PAOK Thessaloniki (GRE)
  • Vitesse Arnheim (NED)
  • Olympique Marseille (FRA)
  • Qarabağ FK (AZE)
  • Leicester City (ENG)
  • FC Randers (DEN)
  • Celtic Glasgow (SCO)
  • FK Bodø/Glimt (NOR)
  • Sparta Prag (CZE)
  • FK Partizan Belgrad (SRB)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung