Cookie-Einstellungen
Fussball

Sascha Horvath über Rapid-Interesse: "War eine Bauchentscheidung"

Von SPOX Österreich
Sascha Horvath

In der Länderspielpause wechselte Sascha Horvath vom TSV Hartberg zum LASK. Am Sonntag wird er wohl sein Debüt gegen Ex-Klub Austria Wien feiern.

Ende August wechselte Kreativspieler Sascha Horvath für kolportierte 400.000 Euro vom TSV Hartberg zum LASK. Der 25-Jährige überzeugte in der laufenden Saison mit vier Toren in sieben Partien.

Das soll Horvath nun auch in Linz beweisen. Am besten schon am Sonntag gegen die Wiener Austria, die er im Juli 2015 nach vielen Jahren plötzlich verließ.

"In jungen Jahren gab es einen riesigen Hype. Sie nannten mich Zaubermaus. Dann wirst du nicht mehr gebraucht. Damals war es schon schade. Es hat mich extrem aufgeregt. Ich habe persönlich genommen, was man nie persönlich nehmen darf. Aber damit habe ich lange abgeschlossen", erinnert sich Horvath in der Tageszeitung Heute.

Es folgten Stationen bei Sturm Graz, Dynamo Dresden, FC Wacker und Hartberg. Im Sommer bemühte sich neben dem LASK auch der SK Rapid um seine Dienste.

Die Wahl fiel schließlich auf Oberösterreich: „Es gab gute Gespräche mit Zoki und Didi. Es war eine Bauchentscheidung für den LASK“, verrät Horvath, für den auch Rapid trotz Austria-Vergangenheit interessant war: „Das ist lange her, da liegen ein paar Stationen dazwischen.“

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung