-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

"Vorfälle in der Fanszene": Ottakringer beendet nach 26 Jahren Partnerschaft mit SK Rapid Wien

Von SPOX Österreich
SK Rapid Wien

Ottakringer steigt nach 26 Jahren Zusammenarbeit als Premiumpartner bei SK Rapid Wien aus. Ausschlaggebend dafür waren nicht zuletzt die Verfehlungen durch sexistische Plakate.

In einem bemerkenswert kurzen Statement auf der Homepage gab die Brauerei Auskunft über die Trennung: "Wir hatten eine 26-jährige gute Partnerschaft mit dem SK Rapid, die wir sehr geschätzt haben. Aufgrund mehrmaliger Vorfälle in der Fanszene, die mit unseren Unternehmenswerten Offenheit und Toleranz nicht vereinbar sind, haben wir das Sponsoring beendet. Wir danken dem SK Rapid für die langjährige Zusammenarbeit!"

Ende Juni wurde vor dem Meisterrunden-Spiel gegen den TSV Hartberg hinter dem Rapid-Tor ein sexistisches Plakat aufgehängt. Der Verein wurde daraufhin vom Ethikkomitee zu einer Geldstrafe von 20.000 Euro verdonnert.

Auch Ottakringer nahm danach klar Stellung. "Das Plakat und der Umgang damit ist mit den Werten von Ottakringer nicht vereinbar", so Unternehmenssprecherin Kerstin Neumayer zu sportsbusiness.at.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung