Fussball

Bericht: Deutsche Bundesligisten nehmen Alexander Schlager von LASK ins Visier

Von SPOX Österreich
LASK-Stammtorhüter Alexander Schlager könnte nach Deutschland wechseln

Alexander Schlager hat sich beim LASK vom jungen Zweitliga-Keeper zum Nationalteam-Torhüter gemausert. Das blieb auch nicht unentdeckt, denn einige deutsche Bundesligisten sollen am Linzer Schlussmann interessiert sein.

Starke Leistungen bei der U21-Europameisterschaft in Italien, Erfolgslauf in der Europa League und der Bundesliga sowie Nationalteam-Debüt - die Karriere von LASK-Keeper Alexander Schlager zeigte in den letzten Jahren stets nach oben.

Die Entwicklung des 24-Jährigen blieb auch im Ausland nicht unbemerkt, so soll der Schlussmann das Interesse mehrerer Bundesliga-Klubs geweckt haben. Wie Ex-Krone-Redakteur Peter Linden in seinem Blog peterlinden.live berichtet, sollen die Hauptstadtklubs Hertha BSC Berlin und Union Berlin über einen Transfer des Ex-Salzburgers nachdenken. Die "Eisernen" sollen sogar schon ein Angebot vorgelegt haben, das Schlager und dessen Manager jedoch ablehnten.

Außerdem bringt Linden den FC Schalke 04 ins Spiel. Nach anfänglichen Erfolgen kriselt es beim Klub aus dem Ruhrpott seit der Rückrunde, auch, weil die Torwartfrage zwischen Bayern-Abgang Alexander Nübel und dem wackeligen Markus Schubert ungeklärt bleibt.

Schlager bestritt bisher 80 Partien für den LASK und wäre vertraglich noch bis 2023 gebunden, eine Ausstiegsklausel soll laut dem Bericht nicht existieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung