Fussball

Carsten Jancker über Zeit beim SK Rapid: "Marcel Sabitzer hat mich einiges an Energie gekostet"

Von SPOX Österreich
Carsten Jancker als Co-Trainer bei Rapid.

Carsten Jancker hat sich in einen Interview über seine Zeit als Co-Trainer beim SK Rapid Wien geäußert. Dabei gab der 45-Jährige zu, mit Marcel Sabitzer einige Auseinandersetzungen gehabt zu haben. Dennoch hält der den ÖFB-Legionär von RB Leipzig für den besten Spieler der damaligen Rapid-Jugendspieler.

"Ich durfte ja einige Jungs mit ausbilden, die jetzt in Deutschland spielen. Durch sein Spielverständnis und seine Spielweise macht Marcel Sabitzer für mich den erwachsensten, überzeugendsten und weitesten Eindruck", sagte Jancker der SportBild angesprochen auf die Spieler, die er bei den Hütteldorfern trainierte.

"‚Sabi' weiß selber, dass er mich schon einiges an Energie gekostet hat im Mannschafts- und Individualtraining", führte er weiter fort. "Der junge "Sabi" hatte früher natürlich auch einige Flausen im Kopf. Und die konnten wir ihm zum Glück austreiben. Es ist schön zu sehen, dass österreichische Spieler in der deutschen Bundesliga kein Beiwerk sind, sondern wie ‚Sabi' absolute Leistungsträger."

Jancker traue dem 26-Jährigen eine Weltkarriere zu. "‚Sabi' kann überall funktionieren", sagte Jancker auf die Frage, ob er sich auch beim FC Bayern durchsetzen könnte.

Carsten Jancker: Trainer-Vorbild Giovanni Trapattoni

Jancker war nach seiner Zeit bei Rapid als Trainer in der 2. Liga beim SV Horn tätig. Seit vergangenem Jahr ist er für FC Marchfeld Donauauen tätig. "Grundsätzlich muss jeder Trainer seinen ganz eigenen Stil finden. Sobald du anfängst, eine Kopie zu werden, verlierst du bei den Spielern", sagte der Ex-Bayern-Profi zu seiner zweiten Karriere.

Als "Beispiel für eine Riesenpersönlichkeit" nannte er Giovanni Trapattoni, der so etwas wie sein Vorbild für Jancker ist. "Nach dem Training hat er meinen Stürmerkollegen ‚Zicko' (Alexander Zickler, Co-Trainer von Marco Rose bei Borussia Mönchengladbach, Anm.) und mich immer zur Extraschicht gebeten", erzählte Jancker über seine Zeit beim FC Bayern.

"Ich hatte nach zwei Stunden Mannschaftstraining natürlich nicht immer Lust, habe öfter versucht, mich wegzuschleichen. Da hat Trap immer gerufen: ‚Carsten, komm her.' Und wir haben noch eine Stunde Ballübungen gemacht. Das hat mich extrem weitergebracht und mir das Gefühl vermittelt, dass ihm jeder wichtig ist."

Carsten Jancker: Stationen als Trainer

ZeitraumVereinRolle
2010SC Neusiedl/SeeBetreuer
2010-2013SK RapidJugendtrainer
2013-2015SK RapidCo-Trainer (unter Barisic & Büskens)
2017-2018SV HornTrainer
2019-FC Marchfeld DonauauenTrainer
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung