Fussball

ÖFB-Cup-Finale zwischen RB Salzburg und Austria Lustenau wird in 40 Ländern übertragen

Von SPOX Österreich
Patson Daka, Dominik Szoboszlai und Mergim Berisha.

Das heimische ÖFB-Cup-Finale erweckt nicht nur großes Interesse im Inland - auch international ist das Endspiel zwischen Red Bull Salzburg und Austria Lustenau stark umworben. Auf Anfrage von sportbusiness.at bestätigte der ÖFB eine Vielzahl an TV-Übertragungen im Ausland.

Demnach zeigen 40 Länder das österreichische Cupfinale. Weitere Nationen könnten im Laufe des Tages hinzukommen. "Eine Übertragung in 40 Ländern stellt einen großen Imagegewinn für den heimischen Fußball dar, was aus unserer Sicht noch bedeutender ist als die wirtschaftliche Komponente", freute sich ÖFB-Geschäftsführer Bernhard Neuhold.

Aktuell umfasst die Liste folgende Länder: Ägypten, Algerien, Australien, Bahrain, Brunei, Dschibuti, Hong Kong, Indonesien, Irak, Iran, Jemen, Jordanien, Kambodscha, Kanada, Kuwait, Laos, Libanon, Libyen, Malaysia, Marokko, Mauretanien, Neuseeland, Oman, Ost-Timor, Palästina, Philippinen, Polen, Quatar, Saudi Arabien, Singapur, Somalia, Sudan, Süd-Sudan, Syrien, Thailand, Tschad, Tunesien, Türkei, USA, und die Vereinigte Arabische Emirate.

Zum Vergleich: Im vergangen Jahr wurde das Cupfinale nur in Österreich übertragen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung