Fussball

Herbert Prohaska plädiert für Saison-Abbruch der Bundesliga: "Nägel mit Köpfen machen"

Von SPOX Österreich
Herbert Prohaska.

In der öffentlichen Diskussion um die Zukunft der Bundesliga bilden sich viele verschiedene Meinungen. Rapid, rund um Präsident Martin Bruckner, spricht sich beispielweise bei einem vorzeitigen Abbruch der Liga dafür aus, die derzeitige Tabelle werten zu lassen. Auch Österreichs Jahrhundert-Fußballer Herbert Prohaska schlägt in eine ähnliche Kerbe.

"Denn so leid es mir für den Fußball auch tut: Ich kann mir nicht vorstellen, dass in absehbarer Zeit gekickt wird. Weder Geisterspiele noch Partien mit Fans. Somit kann ich mir auch nicht vorstellen, dass sich die diversen Terminplanungen noch ausgehen", schreibt Prohaska in seinem Kommentar in der Kronen Zeitung (Samstag).

Der Fall in Belgien hat Tür und Tor geöffnet. Die wirtschaftlichen Umstände sind für ihn aber kein Grund, die Liga künstlich am Leben zu erhalten.

"Bei allen wirtschaftlichen Sorgen, die die Klubs haben, bei allen Versuchen, die Meisterschaften zu retten - die Realität ist anders." Viele Fragen würde man mit einem Abbruch umgehen, allen voran wie lange man pausiert und wie sich das alles auf die kommende Saison auswirkt. Prohaska schrieb dazu: "Zeitlich ist man begrenzt, da ja 2021 die EURO wartet, durchspielen kann man bei uns im Winter nicht."

Herbert Prohaska: "Cupfinale könnte ich mir vorstellen"

Bei der Bewertung der derzeitigen Saison hält sich Prohaska an den Vorschlag Rapids: "Die letzte Saison heranzuziehen halte ich für eine Schnapsidee, mein Vorschlag: Kein Meister, für die Europacupplätze die Tabelle nehmen, wie sie jetzt ist. Und kein Absteiger, dafür zwei Aufsteiger." Allerdings drohte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin umgehend mit einem Ausschluss aus den europäischen Bewerben, sollten andere Ligen dem Beispiel Belgiens folgen.

Eine letzte Partie hat Prohaska aber dennoch ins Auge gefasst: "Das einzige Spiel, das ich mir in Österreich im Sommer vorstellen kann, wäre das heimische Cupfinale."
Das würde es auch brauchen, möchte man Klarheit, wohin der dritte Platz in der Liga führt - in die Qualifikation, oder doch gleich in die Gruppenphase der Europa League.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung