Fussball

Grazer AK präsentiert Gernot Plassnegger als neuen Trainer

Von SPOX Östereich
Gernot Plasnegger wurde Ende September als Lustenau-Coach vorgestellt

Nach elf sieglosen Spielen in Folge beurlaubte der GAK kürzlich seinen Trainer David Preiß. Nach der Absage von Ex-Admiraner Klaus Schmidt, steht nun steht ein Nachfolger bereit und er ist kein Unbekannter in Graz: Gernot Plassnegger.

Plassnegger war beim GAK als Spieler und als Trainer aktiv, ging vor rund drei Jahren vom GAK (nach vier Meistertiteln in diversen Spielklassen) in die 2. Liga zu Austria Lustenau. Dort wurde er zwei Jahre später wieder entlassen, nun heuert der 41-Jährige erneut in Graz an.

"Wir haben etliche Gespräche mit Kandidaten geführt, um eine Entscheidung zu fällen, hinter der wir alle stehen können", so GAK-Obmann Rene Ziesler. Schlussendlich konnte Plassnegger die vorgegebenen Kriterien erfüllen und "auch ein weiteres Kriterium: Der GAK ist für ihn mehr als nur ein Arbeitgeber", so Ziesler weiter.

Ausgegebenes Ziel ist ganz klar der Verbleib in der Liga, in diesem Falle würde sich der Vertrag automatisch verlängern, wie die Kleine Zeitung berichtet. Bei einem etwaigen Abstieg könnte es aber auch umgehend wieder eine Trennung geben.

Gernot Plassnegger: "Habe den GAK immer verfolgt"

Doch die Grazer sind zuversichtlich: "Garantien gibt es im Fußball nie, wir sind aber überzeugt davon, mit Gernot Plassnegger einen Trainer gefunden zu haben, der uns wieder auf die Gewinnerstraße führen kann."

Auch der Trainer selbst zeigte sich selbstverständlich positiv: "Mich freut es unglaublich, dass ich das Amt wieder bekleiden darf. Ich habe den GAK immer verfolgt. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir unser Ziel erreichen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung