Fussball

Corona: Ultras von SK Rapid Wien bekunden Solidarität mit Italien

Von SPOX Österreich/APA
SK Rapid Wien, Ultras, Fans

Die Ultras von SK Rapid Wien haben mit Spruchbändern ihre Solidarität mit Italien bekundet, das schwer vom Corona-Virus getroffen wurde.

Die Anhänger befestigten zwei Transparente an der italienischen Botschaft im dritten Wiener Bezirk. "Non mollare ami. Siamo tutti con voi" - "Gebt niemals auf. Wir sind alle mit euch", stand auf den Spruchbändern geschrieben.

Italien ist mit mehr als 9.000 Todesopfern besonders hart von der Coronavirus-Pandemie betroffen und meldete allein am Freitag fast 1.000 neue Opfer.

Wembley-Bogen in grün-weiß-rot

Auch aus England gab es Solidaritätsbekundungen. Am Abend des abgesagten Länderspiels zwischen den Fußball-Nationalmannschaften von England und Italien erstrahlte der berühmte Bogen über dem Londoner Wembleystadion in den Farben grün-weiß-rot. "Wir teilen heute Abend nicht das Spielfeld @azzurri, aber wir stehen zusammen und vereint in dieser schwierigen Zeit", twitterte der englische Fußball-Verband am Freitag.

Über dem Eingang zu der legendären Arena stand am Freitag zudem in italienischer Sprache: "Wir sind getrennt. Aber wir sind zusammen. Forza Italia". Die "Three Lions" und die "Squadra Azzurra" hatten mit der Partie ihre Vorbereitungen auf die mittlerweile auf 2021 verschobene Fußball-EM beginnen wollen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung