Fussball

Frenkie Schinkels gibt Spieler-Comeback im Unterhaus

Von SPOX Österreich
Frenkie Schinkels.

Frenkie Schinkels hat einen neuen Verein gefunden. Im Gegensatz zu seinen letzten Stationen steht er allerdings nicht als Trainer an der Seitenlinie, sondern schnürt selbst die Fußballschuhe und gibt als Spieler sein Comeback.

In der 2. Klasse Traisental in Niederösterreich, der achthöchsten Spielstufe Österreichs, trainiert Schinkels mit seinen 57 Jahren aktuell bei ASV Radlberg mit. In Bewerbsspielen soll er als erfahrener Abwehrboss fungieren.

"Ich traue ihm zu, dass er auch in der Kampfmannschaft spielt. Er ist körperlich sicher besser drauf als andere bei uns", sagte Radlberg-Trainer Mario Pemmer der NÖN über den sechsfachen ÖFB-Teamspieler.

"Ich bin zwar nicht mehr der Jüngste, will aber immer noch beißen und kratzen. Und vor allem schwitzen", sagte Schinkels der Krone, stellte aber klar: "Wenn ich ein gutes Angebot habe, wäre es natürlich mein Ziel, noch einmal durchzustarten." Gemeint ist damit ein neues Engagement als Trainer.

Zuletzt war der Ex-Austria-Coach beim SC Hainfeld engagiert, zuvor trainierte er den Kremser SC, die Vienna und Austria Kärnten. Auch beim SKN St. Pölten war er als Trainer und als Sportdirektor tätig.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung