Fussball

Fußball Unterhaus: Regionalligist ATSV Stadl-Paura präsentiert Sponsor aus Südkorea

Von SPOX Österreich
Fußball Feature.
© GEPA

Der ATSV Stadl-Paura hat mit der Vorstellung eines neuen Hauptsponsors für Aufsehen gesorgt. Der Klub aus der Regionalliga Mitte wird nun von einer Fastfood-Kette aus Südkorea unterstützt, die auf Hühnerfleisch setzt.

Der Sportdirektor des ATSV, Vladan Sumarevic, habe durch seine ausgezeichneten Kontakte nach Südkorea die Verbindung hergestellt. Laut Aussendung sei "Goob'ne", so der Name des neuen Sponsors, die größte Fastfood-Kette Südkoreas.

Hyosun Wi, Vertreter des Kooperationspartners, reiste nach Stadl-Paura, um den Deal einzufädeln. Er betreibe eine Sportagentur und sei schon über viele Jahre hinweg als Manager im Sport tätig, teilten die Oberösterreicher mit.

"Durch den Einstieg des neuen Sponsors ist der Spielbetrieb in der Rückrunde gesichert", freuten sich die Verantwortlichen des Regionalligisten. Der Sponsor will in Europa Fuß fassen und expandieren, weshalb nun der Einstieg ins Sportsponsoring im österreichischen Unterhaus erfolgte.

ATSV Stadl-Paura kämpft um Klassenerhalt in Regionalliga

Aktuell liegt Stadl-Paura mit vier Punkten aus 16 Spielen abgeschlagen am Tabellenende der Regionalliga Mitte. Elf Zähler fehlen auf die zweite Mannschaft der SV Ried, die aktuell am 13. und damit letzten rettenden Platz liegt, der den Klassenerhalt sichern würde.

Sollte dieser gelingen, werde die Kooperation mit Goob'ne fortgesetzt. Spieler aus Südkorea sollen ausgebildet werden, den Beginn macht mit Su-man Park ein Torhüter, der bereits im Kader des ATSV gemeldet ist. Als Fernziel fassen die Stadl-Pauraer gar eine Akademie ins Auge.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung