Fussball

WAC-Interimscoach Mohamed Sahli wäre beinahe bei Ajax Amsterdam gelandet

Von SPOX Österreich
Mohamed Sahli - im Trainerstab des WAC

Bislang konnte der Wolfsberger AC den Abschied von Gerhard Struber zum FC Barnsley verkraften. Das erste Spiel nach Struber gewann man beim SV Mattersburg mit 4:1. Gegen Borussia Mönchengladbach am Donnerstag (ab 18:55 Uhr LIVE und EXKLUSIV in voller Länge auf DAZN) steht freilich eine deutlich schwerere Bewährungsprobe für Interimstrainer Mohamed Sahli auf dem Programm.

Dabei hätte alles ganz anders kommen können. Denn Sahli wäre beinahe bei Ajax Amsterdam gelandet.

"Percy van Lierop war mein Ex-Chef bei Red Bull Salzburg. Er hat mich als Trainer eines regionalen Vereins in Salzburg quasi entdeckt und zu Red Bull geholt, wo ich sieben Jahre war. Auch nach Percys Abgang sind wir immer in Kontakt geblieben. Inzwischen war er Nachwuchskoordinator bei Ajax Amsterdam", erklärt Sahli bei laola1.

Sahli: "Ich war sehr interessiert"

"Im März hat er mich angerufen und mir vorgeschlagen, dass er wieder mit mir zusammenarbeiten will, er hätte ein Projekt bei der Akademie von Ajax. Ich war sehr interessiert, auch das Okay von Geschäftsführer Edwin van der Sar hatte er bereits. Am Ende ist es im letzten Moment gescheitert. Ein paar Wochen später habe ich beim WAC unterschrieben."

Retrospektiv betrachtet ist Sahli sogar froh, dass sein Engagement in den Niederlanden nicht zustande kam: "Es hat in letzter Sekunde nicht funktioniert, und jetzt bin ich natürlich sehr froh, dass ich nicht zu Ajax gewechselt bin, sondern beim WAC mit einer sehr spannenden und interessanten Aufgabe dastehe."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung