Fussball

SV Mattersburg - FC Red Bull Salzburg 0:3 - Torrekord! Bullen siegen weiter

Von SPOX Österreich
Patson Daka erzielte einen Doppelpack.
© GEPA

Der FC Red Bull Salzburg hat am Samstagabend einen neuen Torrekord in der österreichischen Bundesliga aufgestellt. Die Bullen siegten beim SV Mattersburg mit 3:0 und stehen damit bei 53 Saisontoren nach 13 Runden. So viele waren zuvor keinem anderen Team gelungen.

Patson Daka profitierte in der ersten Halbzeit gleich zwei Mal von einem Fehler in der Mattersburger Verteidigung und schnürte einen Doppelpack. In der Nachspielzeit war der Stürmer aus Zambia ein weiteres Mal zur Stelle, mit zwölf Saisontreffern zog er mit Sturmkollege Erling Haaland gleich.

Mattersburg ging hingegen bereits zum vierten Mal in Folge als Verlierer vom Platz, in der Tabelle droht man am Sonntag von der Admira und Altach auf Platz elf verdrängt zu werden.

Salzburg profitiert von Mattersburger Eigenfehlern

Die Partie im Pappelstadion stand wie erwartet im Zeichen der kommenden Salzburg-Aufgabe. Coach Jesse Marsch schonte neben dem zuletzt erkrankten Außenverteidiger Andreas Ulmer, der nicht im Kader stand, zu Beginn auch Goalgetter Erling Haaland. Für ihn stürmte an der Seite von Hwang Hee-chan Daka, der Mann aus Sambia zahlte es mit zwei Treffern zurück.

Nach eher mühsamem Beginn mit vielen Spielanteilen aber wenig konsistenten Spielzügen nützte Daka beim 1:0 einen schweren Patzer von Tino Casali. Der SVM-Goalie, der neuerlich den Vorzug vor Markus Kuster erhalten hatte, ließ einen völlig harmlosen Ball durch die Arme gleiten, Daka staubte locker ab. Wenig später ließ er Casali bei einem präzisen Hammer von der Strafraumgrenze ins Kreuzeck keine Chance.

Mit dem Seitenwechsel kam für Hwang auch Haaland, der diesmal aber zum erst vierten Mal in dieser Saison ohne Tor bleiben sollte. Es war freilich nicht nötig. Denn Mattersburg stemmte sich angesichts des wenig glamourösen Auftritts der Gäste zwar gegen die neunte Saisonniederlage, konnte im Endeffekt aber nichts mehr ausrichten.

Während Salzburg nach der Pause gegen die defensiv soliden Hausherren bis zum dritten Tor keine einzige echte Einschussmöglichkeit vorfand, verzeichnete der SVM immerhin derer zwei: Patrick Salomon scheiterte erst an Goalie Coronel (57.) und zielte kurz darauf knapp am Tor vorbei (58.). Als wohl niemand mehr damit rechnete, war Daka nach einem von Casali abgewehrten Schuss Sekou Koitas erneut als Abstauber zur Stelle.

SV Mattersburg - FC Red Bull Salzburg 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Daka (34.), 0:2 Daka (41.), 0:3 Daka (90.+4)

Bundesliga: Begegnungen der 13. Runde im Überblick

DatumHeimAuswärtsAnkick
02.11.2019SV MattersburgRed Bull Salzburg0:2 (0:2)
02.11.2019SK Sturm GrazWolfsberger AC0:4 (0:3)
02.11.2019SK Rapid WienSKN St. Pölten0:1 (0:0)
03.11.2019FC AdmiraTSV Hartberg14.30 Uhr
03.11.2019WSG TirolSCR Altach14.30 Uhr
03.11.2019LASKFK Austria Wien17.00 Uhr

Bundesliga: Tabelle nach den Samstags-Spielen

Platz

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Diff

Punkte

1.

Red Bull Salzburg

13

11

2

0

53:12

41

35

2.

LASK Linz

12

9

2

1

26:8

18

29

3.

WAC

13

8

3

2

34:13

21

27

4.

Rapid Wien

13

6

3

4

25:18

7

21

5.

SK Sturm Graz

13

6

2

5

20:15

5

20

6.

TSV Hartberg

12

5

3

4

24:24

0

18

7.

Austria Wien

12

3

3

6

18:25

-7

12

8.

WSG Tirol

12

3

3

6

16:23

-7

12

9.

SV Mattersburg

13

3

1

9

17:38

-21

10

10.

SKN St. Pölten

13

2

4

7

9:35

-26

10

11.

FC Admira

12

2

3

7

14:31

-17

9

12.

SCR Altach

12

2

1

9

17:31

-14

7

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung