Fussball

ÖFB-Team: Michael Konsel spricht sich für Alexander Schlager als Einser-Tormann aus

Von SPOX Österreich
Alexander Schlager könnte ins ÖFB-Tor rücken.
© GEPA

ÖFB-Teamchef Franco Foda hat in der Frage nach der Nummer eins im Tor der österreichischen Nationalmannschaft die Qual der Wahl. Beim aktuellen Lehrgang zu den Spielen gegen Nordmazedonien und Lettland nominierte der Deutsche. Alexander Schlager, Pavao Pervan und Jörg Siebenhandl. Noch ist aber unklar, wer tatsächlich das Tor hüten wird. Ex-ÖFB-Teamtorwart Michael Konsel bricht nun eine Lanze für Schlager.

"Ich würde mich für Schlager entscheiden. Er hat es sich verdient, hat sich auch international bewiesen, ist ein kompletter, moderner Goalie", schreibt Konsel in seiner Kolumne in der Kronen Zeitung. "Er trifft auch beim Mitspielen die richtigen Entscheidungen, hat eine tolle Präsenz", präzisiert er.

Konsel ortet aktuell einen Zweikampf um die Position im ÖFB-Tor. Wolfsburg-Keeper Pervan habe seine Chance in der deutschen Bundesliga genutzt und sei deshalb eine ernsthafte Option für Foda.

Abgesehen von der Personalie fordert der 57-Jährige für die EURO 2020 "eine klare Nummer eins." "Man muss das Vertrauen spüren, das braucht jeder Torhüter, um Top-Leistungen abrufen zu können. Die mentale Stärke ist auf dieser Position entscheidend", erklärt Konsel.

Der ehemalige ÖFB-Torhüter bedauert, dass sich in den letzten Wochen und Monaten kein Spieler im Team-Tor festsetzte. Auch bei Robert Almer und Heinz Lindner gab es trotz starker Leistungen stets Zweifel, ob sie der Aufgabe gewachsen seien. "Das Selbstvertrauen holt man sich nur in den Spielen, am besten natürlich auf der internationalen Bühne", meint Konsel, um dann nochmals zu betonen: "Schlager ist da das beste Beispiel, er ist in einer Top-Verfassung."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung