Fussball

Liste fusioniert: Update im Präsidentschafts-Wahlkampf beim SK Rapid Wien

Von APA, SPOX Österreich
SK Rapid Wien jubelt

Die Wahl zum nächsten Präsidenten des Fußball-Clubs Rapid am 25. November dürfte zu einem Zweikampf werden.

Die Liste von Roland Schmid und von Robert Grüneis haben fusioniert, berichtete der Kurier am Dienstagabend. Schmid tritt demnach als Nummer eins an, Grüneis bleibt im Team, sei der Zeitung bestätigt worden.

Am Montag tagt das sechsköpfige Wahlkomitee. Erwartet wird, dass neben der Liste von Martin Bruckner auch die Liste Schmid/Grüneis zur Wahl zugelassen werden. Das Motto der Liste Schmid/Grüneis hört auf den Namen "Veränderung bei Rapid". Bruckner will hingegen den eingeschlagenen Weg vermutlich eher fortführen denn verändern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung