Fussball

Red Bull Salzburg bekommt eigene TV-Dokumentation: Mit Jeder.Mann in die Champions League

Von SPOX Österreich
Salzburg bekommt eine Doku.
© Red Bull Media

Der FC Red Bull Salzburg hat eine eigenen TV-Dokumentation bekommen. Mit der Serie "JEDER.MANN - Des is Soizburg" wird der Weg zur erstmaligen Teilnahme der Bullen an der Gruppenphase der UEFA Champions League aufbereitet und ein Einblick in die Transfer-Verhandlungen gewährt.

Seit Trainingsstart Anfang Juli begleitete eine Kamera-Crew die Spieler und das Umfeld des österreichischen Serienmeisters. Die Abläufe in der Kabine, im Mannschaftsbus, im Teamhotel oder auch im privaten Umfeld der Spieler und Trainer können so erstmalig einem breiten Publikum vermittelt werden.

"Anfangs waren manche im Team noch ein wenig skeptisch. Aber im Lauf der Zeit wurden die Dreharbeiten zur Normalität und haben letztlich sogar viel positive Energie in die Mannschaft gebracht", sagte Trainer Jesse Marsch. "Es ist spannend, dass unsere harte Arbeit hautnah und so detailliert beleuchtet wurde, und ich denke, dass wir viele interessante Einblicke, die es vorher so nicht gab und man unseren Klub besser kennenlernen kann."

Der Titel der Serie ist dabei bewusst ausgewählt worden. "Auch wenn die Bühne mit der Red Bull Arena eine andere ist, gab es dort im Fußball schon so manche Tragödie und zahlreiche Festspiele zu sehen", heißt es in einer Aussendung der Salzburger. Der Leitspruch "Des is Soizburg" ist ein wiederkehrendes Thema im Innenleben des Vereins. Auf dem Weg aus der Kabine auf das Spielfeld ist dieser Spruch in der Red Bull Arena für jeden Spieler zu sehen.

Red Bull Salzburg: TV-Doku sehen

Bei den Testspielen gegen Chelsea und Real Madrid wurden die Schiedsrichter mit 360-Grad-BodyCams ausgestattet. Bei den Dreharbeiten kamen zudem Hubschrauber und Drohnen zum Einsat

"Wir Spieler sind es ja eigentlich gewohnt, dass wir bei unserer Arbeit auf dem Platz gefilmt werden. Neu und etwas ungewohnt war es aber anfangs schon, dass eine Kamera fast überall - also auch in der Kabine, im Bus oder im Hotel - mit dabei war", erklärte Abwehrspieler Albert Vallci.

Die Serie besteht aus acht Folgen zu je 15 Minuten und ist wöchentlich auf A1now im linearen Fernsehen zu sehen. In Deutschland wird die Produktion auf Sky ausgestrahlt. Ab 28. November 2019 gibt es die gesamte Staffel plus Bonusmaterial auf www.redbull.com. Eine Langfassung der Doku wird im Herbst dann auch auf ServusTV gezeigt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung