Fussball

LASK-Trainer Valerien Ismael warnt vor Sturm-Angreifer: "Er ist der Angelpunkt"

Von APA
Valerien Ismael.

Der Schlager der siebenten Runde der österreichischen Bundesliga steigt am Samstag (17.00 im LIVETICKER) in Graz, wenn der Tabellenvierte Sturm den zweitplatzierten Vizemeister LASK empfängt. "Das Spiel ist für uns eine Herausforderung, aber auch eine große Chance", betonte Trainer Nestor El Maestro am Donnerstag mit Blick auf die aktuelle Rangliste, in der sein Team nur einen Zähler hinter den Oberösterreichern liegt.

Der 36-jährige Serbe bezeichnete den LASK als "eine schon seit über einem Jahr sehr stabile Truppe, die zurecht aktuell am zweiten Tabellenplatz" stehe. Zuletzt feierten die Athletiker mit einem 3:0 Anfang März und einem 3:2 Ende April zwei Siege in Graz. Auch aktuell präsentierten sich die Linzer sehr auswärtsstark, haben sie doch ihre jüngsten vier Gastspiele in der Liga allesamt gewonnen und damit den Vereinsrekord egalisiert.

Nach den Strapazen durch die Champions-League-Qualifikation hat die Länderspielpause "uns richtig gut getan", erklärte LASK-Coach Valerien Ismael am Freitagnachmittag. "Umfang und Intensität" des Trainings seien deshalb zunächst reduziert worden, "um wieder mentale Frische zu bekommen". Auch der 43-jährige Franzose sprach von einer "Herausforderung", die auf sein Team in Graz wartet.

LASK vor Otar Kiteishvili gewarnt

"Sturm ist eine sehr gute Mannschaft mit sehr guten Spielern. Angelpunkt der Mannschaft ist Kiteishvili", warnte Ismael explizit vor dem georgischen Internationalen. "Wir müssen sehr konzentriert und fokussiert sein. Aber wir haben jetzt wieder die mentale Frische und freuen uns auf ein tolles Spiel in einem tollen Stadion mit guter Atmosphäre."

Das Duell der beiden "Schwarz-Weißen", für das bis Donnerstag 9.000 Tickets verkauft waren, ist zudem ein Kräftemessen der aktuell besten Abwehrreihen. Beide Clubs haben erst jeweils drei Gegentore in den ersten sechs Meisterschafsmatches kassiert. Für Marvin Potzmann ist das Spiel zudem eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte, hatte er doch von 2015 bis 2018 drei Jahre lang für Sturm gespielt.

"In Graz erwartet uns mit Sicherheit ein schwieriger Gegner. Ich denke, dass sie sich vor der Saison sehr gut in der Defensive verstärkt haben. Sie treten auch sehr kompakt auf. Wir müssen einfach unseren Spielstil durchziehen, dann wird es für Sturm auch schwer werden", meinte der 25-jährige Mittelfeldspieler zur Ausgangslage.

Die Gastgeber können im Gegensatz zum LASK personell aus dem Vollen schöpfen. "Ich hatte im Training erstmals 21 Feldspieler zur Verfügung, alle sind fit und einsatzbereit", verriet El Maestro. "Ich habe die Aufstellung im Kopf, für mich ist alles klar. Doch es ist kadertechnisch etwas komplizierter, wenn alle fit sind. Aber das sehe ich gerne so. Wie wohl es nicht einfach ist, gestandenen Spielern zu sagen, dass sie nicht im Kader sind."

Sturm - LASK: Mögliche Aufstellungen

  • Sturm: Siebenhandl - Sakic, Avlonitis, Spendlhofer, Schrammel - Dominguez, Ljubic - Hierländer, Kiteishvili, Lema - Balaj

Ersatz: Schützenauer - F. Koch, C. Leitgeb, Jantscher, Huspek, Röcher, Pink, Despodow

  • LASK: A. Schlager - Wiesinger, Trauner, Filipovic - Potzmann, Holland, Michorl, Renner - Goiginger, Klauss, Tetteh

Ersatz: T. Gebauer - Wostry, Ranftl, V. Müller, Haudum, Frieser, Raguz, Otubanjo

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung