Cookie-Einstellungen
Fussball

Wieder Wattens! LASK verliert wieder einmal

Von APA
Wattens schlug den LASK nach 16 Spielen ohne Niederlage mit 2:0

Der LASK kann in der Ersten Liga doch noch verlieren. Drei Tage nach dem fixierten Meistertitel kassierten die Linzer in Wattens eine nicht unverdiente 0:2-Niederlage. Die Tiroler fügten dem Bundesliga-Aufsteiger damit nach 16 ungeschlagenen Partien wieder einmal eine Niederlage zu.

Schon am 21. Oktober 2016 besiegte Wattens den LASK, damals endete die Partie mit einem 3:2-Erfolg für die WSG im Gernot Langes Stadion. Seitdem hatte der LASK nicht mehr verloren gehabt. Der Aufstieg war deshalb bereits am 21. April in der 30. Runde in der Tasche, der Titel folgte am Dienstag nach dem 1:0-Erfolg gegen Wiener Neustadt. In Wattens fehlte nach dem vorzeitigen Erreichen aller Saisonziele nun der nötige Nachdruck, Wattens lauerte auf Konter und hatte damit Erfolg.

Die Führung gelang dank Mithilfe von Tormann Pavao Pervan, der einen Schuss von Florian Buchacher nicht festhalten konnte (34.). Eine Rettungsaktion des scheidenden Brasilianers Fabiano kam zu spät. Vier Minuten später klärte Paulo Otavio einen Abschluss von Florian Toplitsch nach Gebauer-Vorarbeit ins eigene Tor, der Treffer wurde aber dem Wattens-Spieler gutgeschrieben.

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Hängen ließen sich die Oberösterreicher nach dem Seitenwechsel nicht, Topchancen gab es trotzdem vor allem aufseiten der Hausherren. Christian Gebauer und Milan Jurdik ließen eine hochkarätige Doppelchance ungenutzt (74.). Der LASK verlor damit nach zuletzt fünf Siegen und zwei Remis wieder einmal in der Fremde. Den Punkterekord von St. Pölten (80) aus der vergangenen Saison zu knacken, wird nun ein schwieriges Unterfangen. Dafür müssten alle vier ausstehenden Spiele von der Truppe von Trainer Oliver Glasner (69) gewonnen werden. Am Montag geht es im Nachtragsspiel auswärts gegen den Vierten Wacker Innsbruck, der nur noch einen Zähler vor Wattens liegt.

Alle Infos zur Sky Go Ersten Liga

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung