Cookie-Einstellungen
Fussball

Europa League: Sturm Graz erkämpft Unentschieden bei Real Sociedad

Von SPOX Österreich

Sturm Graz hat Real Sociedad mit einer Rumpftruppe auswärts ein 1:1-Unentschieden abgeknöpft. Verantwortlich für den Punkt gegen den Tabellenführer der Primera Division war eine Portion Glück und großer Arbeitsaufwand.

Das Auswärtsspiel in San Sebastian stand für den SK Sturm unter keinem guten Stern.

Die Grazer, die sechs ihrer letzten sieben Partien verloren, mussten wegen einer positiven Covid-Diagnose kurz vor Spielbeginn auf Angreifer Kelvin Yeboah verzichten, der sich neben Vincent Trummer, Sandro Ingolitsch, Jon Gorenc Stankovic, Stefan Hierländer und Otar Kiteishvili in die lange Liste der Abwesenden reihte.

Die erste Halbzeit war unter strömenden Regen eine Defensivschlacht der Grazer, mit zahlreichen Torchancen und brandgefährlichen Szenen für Real Sociedad.

Den einzigen Treffer erzielte nach 38 Minuten aber Sturm: Lukas Jäger gelang aus der eigenen Hälfte ein genialer langer Ball auf den rechten Flügel zu Manprit Sakaria. Der Stürmer sprang auf Höhe des Strafraums über eine Grätsche des heranrauschenden Robin Le Normand und spielte eine starke Hereingabe zum zweiten Pfosten. Dort konnte sich Kapitän Jakob Jantscher durchsetzen und den Ball aus wenigen Metern über die Torlinie schieben.

Auch im zweiten Durchgang viel Druck von Real Sociedad

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte das spanische Spitzenteam rund um David Silva und Adnan Januzaj viel technische Qualität und auch mehr Konsequenz vor Jörg Siebenhandl - und so klingelte es nach 52 Minuten im Sturm-Tor. Eine Ecke von links fand Igor Zubeldia, der die Kugel auf den zweiten Pfosten lenkte - dort stand Alexander Sörloth genau richtig und hämmerte den Ball aus fünf Metern mit voller Wucht ins Tor.

Die Basken drückten auch nach dem Ausgleich unermüdlich weiter auf den nächsten Treffer, fanden einige Torchancen vor, aber mehrfach war das Bein eines Sturm-Verteidigers im Weg. Und so darf sich der Traditionsklub aus Graz über den ersten Punkt in der Europa-League-Gruppenphase freuen.

Affengruber: "Ich bin stolz auf die Mannschaft"

„Ein spannender Fußballabend. Ein Unentschieden gegen den spanischen Tabellenführer ist ein Erfolg für uns - gegen so eine Mannschaft macht man nicht jede Woche ein Assist. Wir sind stolz, aber wir wollen aus den nächsten beiden Spielen noch etwas rausholen", musste Vorlagengeber Sarkaria nach Schlusspfiff durchschnaufen.

Eine wichtige Rolle im Defensivkampf spielte Innenverteidiger David Affengruber. "Es war mein arbeitsintensivster Fußballabend, wir hatten echt viel zu verteidigen. Heute ist uns das gut gelungen, darum nehmen wir einen Punkt mit. Ich bin stolz auf die Mannschaft. Ich finde es cool, dass wir es auch den Kritikern zeigen konnten, dass wir überall punkten können. Wir können solche Spiele auch gewinnen, das wollen wir zeigen. Den Oktober müssen wir wegstecken, am Sonntag geht es gegen Altach in der Bundesliga wieder um drei Kerndl."

Die Tabelle in Gruppe B

#VereinSpieleGUVTore+/-Pkt.
1AS Monaco42204:228
2Real Sociedad41305:416
3PSV Eindhoven41217:525
4Sturm Graz40132:7-51
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung