Cookie-Einstellungen
Fussball

Späte Tore sichern Österreich perfekten EM-Auftakt - Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

In der Gruppe C gewinnt Österreich gegen Nordmazedonien. Gegen den Außenseiter hat das Team von Trainer Franco Foda lange Probleme. Ein Spieler des FC Augsburg sorgt für die Vorentscheidung. Der Liveticker zum Nachlesen.

Österreich hat zum Start in die Fußball-EM einen Premierensieg gefeiert. Das Team um den langjährigen Bayern-Star David Alaba holte in seinem Auftaktspiel gegen den Neuling Nordmazedonien ein 3:1 (1:1) und fuhr damit seinen ersten Erfolg bei einer EURO-Endrunde ein.

Der Gladbacher Stefan Lainer (18.) erzielte die Führung für die Mannschaft von Trainer Franco Foda. Für den Außenseiter glich Goran Pandev (28.) als zweitältester Torschütze der EM-Geschichte aus. Der eingewechselte Michael Gregoritsch (78.) und Marko Arnautovic (89.) trafen spät zum Sieg.

Österreich - Nordmazedonien 3:1: Die Statistik zum Spiel

Österreich - Nordmazedonien 3:1 (1:1)

Tore

1:0 Lainer (18.), 1:1 Pandev (28.), 2:1 Gregoritsch (78.), 3:1 Arnautovic (89.)

Aufstellung Österreich

Bachmann - Ulmer, Hinteregger, Alaba, Dragovic (46. Lienhart), Lainer - Schlager (90.+4. Ilsanker), Laimer (90.+3. Baumgartlinger), Sabitzer - Baumgartner (58. Gregoritsch), Kalajdzic (58. Arnautovic)

Aufstellung Nordmazedonien

Dimitrievski - Ristovski, Velkovski, Musliu (86. Ristovski) - Alioski, Ademi, Nikolov (63. Bejtulai), Elmas, Bardhi (82. Trichkovski) - Trajkovski (63. Kostadinov), Pandev

Gelbe Karten

Lainer (85.) / Trajkovski (42.), Alioski (52.)

Österreich vs. Nordmazedonien 3:1: Der Liveticker zum Nachlesen

Fazit: In einer knappen Partie setzt sich Österreich am Ende wegen der individuellen Klasse durch. Nordmazedonien konnte fast über 90 Minuten mithalten und fiel keineswegs nur mit einer Mauertaktik auf. Stattdessen hielten sich die Chancen auf beiden Seiten lange die Waage. Letztlich entschieden die eingewechselten Offensiven eine Partie, in der Österreich viele leichte Fehler unterliefen. Die aufopferungsvoll kämpfenden Nordmazedonier konnten den ersten EM-Sieg Österreichs in der Schlussphase nicht verhindern.

Österreich vs. Nordmazedonien: Vorrundenspiel bei der EM 2021 JETZT im Liveticker - Spielende

90.+4.: Stefan Ilsanker für Xaver Schlager lautet der nächste Wechsel.

90.+3.: Julian Baumgartlinger kommt zu seinem Einsatz, Konrad Laimer geht vom Feld.

90.+1.: Vier Minuten sollen nachgespielt werden.

89.: Tooor! ÖSTERREICH - Nordmazedonien 3:1. Die Entscheidung! Aus einer Einwurfsituation kommend spielt Marko Arnautovic zu Laimer, der den Angreifer direkt per Hacke steil schickt. Arnautovic zieht im Sechzehner noch in die Mitte am Keeper vorbei und schießt flach ein.

Österreich vs. Nordmazedonien: Vorrundenspiel bei der EM 2021 JETZT im Liveticker - TOOOR für Österreich

86.: Nun kommt bei Nordmazedonien noch Milan Ristovski für Visar Musliu.

85.: Im Anschluss an eine eigene Ecke foult Stefan Lainer sehr offensichtlich taktisch - dafür gibt es Gelb.

Österreich vs. Nordmazedonien: Vorrundenspiel bei der EM 2021 JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Lainer

82.: Bei Nordmazedonien kommt Ivan Trichkovski für Enis Bardhi aufs Feld.

80.: Ernüchterung bei Nordmazedonien, vor allem auf den Rängen. Die Spieler werden bis zum Abpfiff weiterkämpfen, so viel ist sicher.

78.: Tooor! ÖSTERREICH - Nordmazedonien 2:1. Der Wechsel zeigt sofort Wirkung: Aus dem Halbfeld zieht Alaba eine herausragende Flanke an den Fünfer. Michael Gregoritsch ist dort eingelaufen und hält den Fuß rein - drin.

Österreich vs. Nordmazedonien: Vorrundenspiel bei der EM 2021 JETZT im Liveticker - TOOOR für Österreich

75.: Wie es aussieht, tauschen Hinteregger und Alaba die Rollen in der Dreierkette: Der Frankfurter gibt nun den zentralen Part, Alaba spielt halblinks und kann endlich mehr am Offensivspiel teilnehmen.

72.: Es geht in dieser Phase zügig zwischen den Sechzehnern hin und her, die Partie ist völlig offen.

69.: Arnautovic zieht Ball und Gegner auf sich, legt von links vor den Strafraum ab. Schlager legt sich den Ball auf den linken Fuß und setzt seinen Versuch aus 20 Metern sehr deutlich daneben.

66.: Herausragende Parade von Dimitrievski! Eine Flanke von links lässt Gregortisch mit Gegner und Tor im Rücken über den Scheitel rutschen. Der Keeper explodiert förmlich in die linke Ecke seines Tores und wischt den gut platzierten Ball aus wenigen Metern tatsächlich noch raus.

63.: Dann geht Boban Nikolov runter, er wird durch Egzon Bejtulai ersetzt. Auch Aleksandar Trajkovski hat Feierabend, Tihomir Kostadinov kommt ins Spiel.

62.: Nikolov dringt auf rechts in den Strafraum ein, im richtigen Augenblick erfolgt der Steilpass durch die Gasse. Bachmann ist nur knapp vor dem rechten Flügelspieler am Ball.

61.: Die beiden Neuen bilden einen Doppelspitze. Nordmazedonien zieht sich nun phasenweise weiter zurück, bleibt mit der letzten Linie aber am Strafraumrand, so wird das Mittelfeld sehr verengt.

58.: Jetzt ist es soweit: Michael Gregoritsch ersetzt Christoph Baumgartner und Marko Arnautovic kommt für Sasa Kalajdzic.

57.: Keeper Dimitrievski wird behandelt. Das nutzen einige Österreicher, um sich auf die Einwechslung vorzubereiten.

55.: Auf beiden Seiten wird es gerade etwas nickeliger. Im Nachgang es Alioski-Fouls sind einige Spieler aneinandergeraten. Zu einer richtige Rudelbildung hat es nicht geführt, aber die Gemüter sind sichtlich angespannt.

52.: Ezgjan Alioski rauscht in Laimer hinein und sieht völlig zurecht eine Gelbe.

Österreich vs. Nordmazedonien: Vorrundenspiel bei der EM 2021 JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Alioski

51.: Österreich versucht es in dieser Phase mit hohen Bällen über das Mittelfeld hinweg, dabei geht es vor allem durch die Mitte. Das ist alles wenig zielführend und eher einfach zu verteidigen.

49.: Nordmazedonien kommt aktiv aus der Pause. Hier ist auch in Sachen Ballbesitz nicht viel Unterschied zu erkennen.

46.: Bei Nordmazedonien gibt es keinen Wechsel zum Wiederanpfiff.

46.: Philipp Lienhart ersetzt in der Abwehr Aleksandar Dragovic, der kurz vor der Pause ja behandelt worden war.

Österreich vs. Nordmazedonien: Vorrundenspiel bei der EM 2021 JETZT im Liveticker - Begin 2. Halbzeit

Halbzeit: Insgesamt geht der Spielstand nach der ersten Hälfte in Ordnung. Das lag zum einen am meist ideenarmen Spiel der Österreicher, aber auch an den verhältnismäßig risikofreudigen Nordmazedoniern. Bei ihrem Treffer war zwar auch Glück mit von der Partie, doch in diese Position hatten sie sich durch aggressives und einsatzfreudiges Spiel gebracht.

Österreich vs. Nordmazedonien: Vorrundenspiel bei der EM 2021 JETZT im Liveticker - Halbzeit

45.: Es sollen zwei Minuten nachgespielt werden.

44.: Dragovic wird auf dem Feld behandelt, das Spiel ist kurz unterbrochen. Zunächst geht die Partie weiter, wenig später nimmt auch der Abwehrmann wieder teil.

42.: Aleksandar Trajkovski sieht für ein Foul im Mittelfeld die erste Gelbe dieses Spiels.

Österreich vs. Nordmazedonien: Vorrundenspiel bei der EM 2021 JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Trajkovski

41.: Lainer schlägt eine Flanke von der rechten in Richtung Kalajdzic, der wird von beiden Innenverteidigern bearbeitet, orientiert sich zum ersten Pfosten - der Ball kommt allerdings auf den Elfmeterpunkt.

38.: Tatsächlich mauern die Mannen von Igor Angelovski in dieser Phase überhaupt nicht. Sie spüren die Verunsicherung der Österreicher und gehen durchaus immer wieder hohes Risiko bei eigenem Ballbesitz. Auch gegen den Ball igeln sie sich keineswegs ein.

34.: Nordmazedonien hat sein erstes EM-Tor erzielt und Österreich einen schwierige Aufgabe vor sich, denn nun sind Mannschaft und Fans des Gegenübers geradezu euphorisch

31.: Nach einer halben Stunde sind die Österreicher wieder dort, wo sie begonnen haben und müssen gegen die massive Defensive des Außenseiters anrennen.

28.: Tooor! Österreich - NORDMAZEDONIEN 1:1. Plötzlich fällt der Ausgleich! Ein Querschläger von Hinteregger landet im Strafraum der Österreicher, eigentlich hat Keeper Bachmann den Ball schon - doch nach einem Zusammenprall mit Trajkovski liegt der Ball frei in der Box. So eine Chance lässt sich Goran Pandev nicht entgehen, er schiebt aus zehn Metern ein.

Österreich vs. Nordmazedonien: Vorrundenspiel bei der EM 2021 JETZT im Liveticker - TOOOR für Nordmazedonien

28.: Inzwischen regnet es leicht. Das Abschlusstraining der Österreicher hier musste wegen eines Unwetters abgesagt werden, von sommerlichem EM-Feeling ist Bukarest dieser Tage ein bisschen entfernt.

25.: Die Erleichterung der Österreicher kann man durchaus sehen, die Körpersprache hat sich verändert. Die Anfangsphase war nicht sehr vielversprechend und schien bereits Einfluss auf das Selbstbewusstsein zu nehmen.

22.: Die nächste gute Chance! Ulmer flankt vom linken Strafraumeck an den ersten Pfosten. Kalajdzic steht dort überraschend frei, leitet das Leder mit einem Kontakt weiter, scheitert aber aus sieben Metern an Dimitrievski.

18.: Tooor! ÖSTERREICH - Nordmazedonien 1:0. Erste Chance und erstes Tor: Stefan Lainer ist weit mit vorgeschoben und stiehlt sich rechts in den Strafraum. Sabitzer weiß das und spielt aus dem Zentrum einen wunderbaren Diagonalball an den zweiten Pfosten. Lainer nimmt den Ball im Sprung aus der Luft und setzt ihn in die lange Ecke.

Österreich vs. Nordmazedonien: Vorrundenspiel bei der EM 2021 JETZT im Liveticker - TOOOR für Österreich

15.: Der vermeintliche Underdog steht dichtgestaffelt vor dem eigenen Sechzehner. Immerhn bietet Österreichs Angreifer Kalajdzic mit seinen zwei Metern Körpergröße ein gutes Ziel für hohe Bälle. Bisher sind diese aber noch nicht zielgenau gekommen.

12.: Nordmazedonien sucht bei eigenem Ballbesitz den schnellen Weg in die Spitze. Gegen die recht hochstehende Abwehr Österreichs kann das zu brenzligen Situationen führen.

10.: Wie in den meisten Auftaktspielen einer Endrunde geht es zunächst sehr sortiert und eher ruhig zu. Österreich hat erwartunsgemäß mehr vom Spiel, kommt bisher aber nicht durch das Mittelfeld hindurch. Ein hoher Ball aus der eigenen Abwehr auf Baumgartner erreicht den Hoffenheimer im Strafraum zwar, doch sein Kopfball ist keine Gefahr.

7.: Dass die Österreicher mit Dragovic, Hinteregger und Alaba als Dreierkette spielen, zeigt auch den Respekt, den man vor den Kontern des Gegenübers hat. Es gab auch bereits zwei interessante Umschaltsituationen Nordmazedoniens, die jedoch schon im Mittelfeld unterbunden wurden.

4.: Von dieser Position aus stößt Alaba in dieser Szene ins Mittelfeld vor. So kann die erste Linie der Nordmazedonier gut übrspielt werden. Im Mittelfeld wird es dann aber sehr eng und Alaba muss wieder abdrehen.

2.: Entgegen aller Erwartungen beginnt David Alaba doch als Innenverteidiger - als mittiger Part einer Dreierkette. Das sind die Tricks, die Trainer inzwischen anwenden.

Österreich vs. Nordmazedonien: Vorrundenspiel bei der EM 2021 JETZT im Liveticker - Anpfiff

Vor Beginn: Nun haben die Österreicher die Bundeshymne zum Besten gegeben, es geht also gleich los.

Vor Beginn: Schiedsrichter Andreas Ekberg aus Schweden führt die Mannschaften auf den Rasen. Wenig später wird auf den Rängen lauthals die Hymne Nordmazedoniens gesungen.

Vor Beginn: In der Vorbereitung auf dieses Turnier haben die Nordmazedonier zuletzt Kasachstan 4:0 besiegt, zuvor ein 1:1 gegen Slowenien geholt. Viele der knapp 14.000 zugelassenen Zuschauer in Bukarest könnten mit einem weiteren Unentschieden heute sicher gut leben.

Vor Beginn: Gegner Nordmazedonien geht natürlich als einer der krassen Außenseiter in das Turnier. Die Aufstellung legt nahe, dass der EM-Neuling auch entsprechend spielen wird. Im Hinterkopf bleibt jedoch das 2:1 über die deutsche Nationalmannschaft im letzten WM-Qualispiel.

Vor Beginn: In der Startelf befinden sich mit Torwart Alexander Schlager und Andreas Ulmer nur zwei Akteure, die momentan in Österreich unter Vertrag stehen - alle anderen sind momentan im Kader deutscher Bundesligisten.

Vor Beginn: Nimmt man das 0:4 im letzten WM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark Ende März hinzu, stehen schon drei Spiele in Serie ohne eigenen Treffer zu Buche, insgesamt sind es bereits 316 Minuten ohne Österreich-Tor.

Vor Beginn: Ohne Frage stehen etliche Akteure mit eindrucksvollen individuellen Stärken im Team Österreichs, als Mannschaft hat die aktuelle Auswahl allerdings immer wieder Probleme. In der Vorbereitung auf die Euro gab es zuletzt ein 0:0 gegen die Slowakei, davor unterlag man England 0:1, was zugegeben wirklich keine Schande ist.

Vor Beginn: Bei den bisherigen EM-Auftritten 2008 und 2016 machten die Österreicher keine gute Figur, beide Male schieden sie mit einem Punkt und einem Tor nach der Gruppenphase aus. Bei der Euro 2020 sind die Österreicher also auf der Jagd nach ihrem ersten EM-Endrunden-Sieg.

Vor Beginn: Trainer Igor Angelovski bringt mit Enis Bardhi einen wichtigen Spieler zurück, der allerdings coronabedingt die beiden Testspiele verpasst hat. Neben dem Mittelfeldmann von UD Levante sind Ezdzan Alioski (Leeds), Eljif Elmas (Neapel) und der 37-jährige Goalgetter Goran Pandev (CFC Genua) die Schlüsselspieler.

Vor Beginn: Dies ist die Startelf Nordmazedoniens: Dimitrievski - Nikolov, Ristovski, Velkovski, Musliu, Alioski - Bardhi, Ademi, Elmas - Pandev, Trajkovski.

Vor Beginn: Franco Foda hat sich zunächst gegen den Einsatz von Stürmer Marco Arnautovic entschieden. Der sitzt nach ausgestandener Oberschenkelverletzung zunächst auf der Bank. Dafür beginnt Sasa Kalajdzic, der für Stuttgart in der abgelaufenen Saison 16 Tore erzielt hat.

Vor Beginn: Dies ist die Startelf Österreichs: Bachmann - Ulmer, Hinteregger, Alaba, Dragovic, Lainer - Schlager, Laimer, Sabitzer - Baumgartner, Kalajdzic;Vor Beginn: Die Österreicher gehen gegen

Nordmazedonien als Favorit in ihr erstes Gruppenspiel bei der EM. Unterschätzen darf man die Nordmazedonier jedoch nicht. Unter anderem gelang ihnen am dritten Spieltag der WM-Qualifikation ein 2:1-Sensationssieg über Deutschland.

Vor Beginn: Die Partie wird um 18 Uhr in der Arena Nationala in Bukarest angepfiffen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der EM-Vorrundenpartie zwischen Österreich und Nordmazedonien.

Österreich vs. Nordmazedonien: Vorrundenspiel bei der EM 2021 heute im TV und Livestream

Das Spiel zwischen der österreichischen und der nordmazedonischen Nationalmannschaft seht Ihr heute live und in voller Länge im ORF1. Um 17.10 Uhr startet der Countdown, in dem die Fans mit Vorberichten auf das Spiel eingestimmt werden. Thomas König kommentiert gemeinsam mit Roman Mählich die Partie. Herbert Prohaska und Helge Payer sind nach dem Spiel für die Analyse zuständig.

Nicht nur im Free-TV zeigt der öffentlich-rechtliche Sender das Spiel, auch im kostenlosen Livestream könnt Ihr zuschauen - genauer gesagt in der ORF-TVthek.

EM 2021: Die Mannschaften der Gruppe C

Pl.LandSp.SUNToreDiff.Punkte
1.Niederlande00000:0±00
1.Ukraine00000:0±00
1.Österreich00000:0±00
1.Nordmazedonien00000:0±00
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung