Fussball

Champions League: Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool - der TICKER zum Nachlesen

Von SPOX
Salzburg gegen Liverpool jetzt im LIVETICKER.

Der FC Liverpool hat das Achtelfinale der Champions League erreicht, RB Salzburg muss den Gang in die Europa League antreten. Hier könnt Ihr den TICKER zum 2:0-Triumph der Reds in Österreich nachlesen.

Jetzt den DAZN-Gratis-Monat sichern und über 100 Champions-League-Spiele live verfolgen.

Fazit: Bereits in Hälfte eins hatte der Titelverteidiger die hochkarätigeren Möglichkeiten, ließ diese jedoch ungenutzt verstreichen. Ein Doppelschlag binnen zwei Minuten im zweiten Durchgang sorgte dann jedoch für klare Verhältnisse. In der Folge dominierten die Reds Ball und Gegner - und sichern sich so das Ticket fürs Achtelfinale! Die Bullen aus der Mozartstadt hielten lange wacker dagegen, mussten sich am Ende aber verdient geschlagen geben.

22:11 Abschlüsse, 57 Prozent Ballbesitz und 58 Prozent gewonnene Zweikämpfe pro Liverpool unterstreichen diese Einschätzung.

Das soll es von uns gewesen sein. Herzlichen Dank für Ihr Interesse! Direkt im Anschluss geht es bereits jedoch weiter mit europäischem Spitzenfußball: Ab 21 Uhr duellieren sich unter anderem der BVB und Slavia Prag, während RB Leipzig zum Abschlussakt der Vorrunde bei Olympique Lyon gastiert. Klicken Sie gerne bei den Kollegen rein!

90. Minute: Das war's, Abpfiff! Liverpool siegt in Salzburg mit 0:2.

90. Minute: Dann zieht Daka den Sprint an, sucht eine Lücke im Zentrum. Seine Ablage nach links raus kommt allerdings viel zu lang, so wird auch diese Chance ohne Abschluss zunichte gemacht.

90. Minute: Mit dem Mute der Verzweifelung: Jesse Marsch gönnt Majeed Ashimeru noch ein paar Augenblicke auf der CL-Bühne, Dominik Szoboszlai schleicht vom Feld.

89. Minute: Der LFC verpasst es nachzulegen: Mane verschludert die nächste vielversprechende Gelegenheit, aus sieben Metern kann er den Ball nicht im Tor unterbringen. Ein Salzburger blockt im letzten Moment ab, der nachfolgende Eckball verpufft.

87. Minute: Liverpools Divock Origi darf sich in den Schlussminuten nochmal zeigen. Für den Belgier verlässt der auffällige Keita den Rasen.

86. Minute: Ab geht die Post: Nach einem Ballgewinn im Mittelkreis chippt Milner die Kugel auf die rechte Außenbahn. Sein Zuspiel gerät zu lang, so kann Mane es nicht mehr erlaufen. Zumindest halten die Reds weiter das Spielgerät vom eigenen Kasten fern!

83. Minute: Salah und Mane jetzt im Zusammenspiel, am Ende ist Stankovic jedoch der lachende Dritte. Die Engländer kombinieren sich traumhaft durch die gegnerische Defensive, können aber aus kurzer Distanz nicht auf 3:0 stellen.

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Klopp auf Achtelfinal-Kurs

80. Minute: Die Reds haben das Geschehen in der Zwischenzeit im Griff. Die Österreicher können selber kaum noch für offensive Akzente sorgen. Mane ist es, der einen schwierigen Flugkopfball im Rückwärtsfallen nicht mehr platzieren kann.

78. Minute: Wenig später prüft Salah Stankovic im Salzburger Gehäuse: Doch der 27-Jährige ist auf dem Posten und kann parieren. Damit geht Liverpools erster Schuss in Halbzeit zwei nicht ins Tor!

75. Minute: Auch RB tauscht ein zweites Mal: Erling Haaland muss vorzeitig Feierabend machen, Masaya Okugawa darf in der Schlussphase für den Jungstar mitwirken.

75. Minute: Erster Wechsel beim LFC: James Milner ersetzt Roberto Firmino. Die Engländer wollen das Zentrum abdichten.

74. Minute: Dann wird Minamino mit einem Flankenball auf rechts gefunden. Zehn Meter vor dem Tor bringt er die Kugel unter Kontrolle, sein Abschluss wird aber geblockt. Das dauerte einfach einen Moment zu lange. Die fällige Ecke bringt nichts ein.

73. Minute: Auf der linken Außenbahn setzt Kapitän Ulmer zur Flanke an, trifft jedoch Teamkamerad Hwang. Man merkt: Die beiden Gegentreffer haben Wirkung gezeigt, der 13-malige österreichische Meister ist angeknockt. Ihr Energie- und Konzentrationslevel geht gerade in den Keller.

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Schafft RB noch das Wunder?

72. Minute: Salzburg und Liverpool treffen heute zum zweiten Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Im Hinspiel war bekanntlich ja für Dramatik gesorgt: Der LFC verspielte zwischenzeitlich eine 3:0-Führung, ehe den Reds letztlich doch noch der 4:3-Siegtreffer gelang. Das soll ihnen nicht ein zweites Mal passieren!

70. Minute: Mit bedächtigen Ballstaffetten will der LFC in dieser Phase seinem Kontrahenten den Zahn ziehen. Sie wissen um die Qualität der Hausherren.

68. Minute: Nun die erste frische Kraft für Salzburg: Zlatko Junuzovic geht, Stürmer Patson Daka kommt. RB stärkt die eigenen Angriffskräfte!

67. Minute: Der nächste ruhende Ball bringt Gefahr: Alexander-Arnold streichelt das Kunstleder von nahe des linken Strafraumecks in Richtung RB-Gehäuse. Aus 18 Metern nimmt er mit seinem starken linken Fuß Maß, setzt den Ball aber wuchtig nur ans Außennetz. Viel fehlte da nicht!

66. Minute: Salzburg verlor übrigens vier seiner fünf Europapokalspiele gegen englische Teams und kassierte dabei immer mindestens zwei Gegentore (insgesamt 13). Zuhause gab es ein 2:2 im Uefa-Pokal gegen Blackburn (September 2006) sowie ein 0:2 im September 2010 gegen Manchester City in der Europa League. Demnach liegt RB auch heute voll "im Soll".

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Doppelschlag! Reds in Führung

63. Minute: Die Bullen müssen sich kurz erholen von diesem doppelten Rückschlag. Junuzovic löffelt einen Freistoß aus dem Halbfeld gen langem Pfosten. Dort kommt Wöber einen Schritt zu spät - und verpasst die Hereingabe.

61. Minute: Handgestoppte 100 Sekunden lagen zwischen beiden Treffern. RB ist nun also gefordert, benötigt nach aktuellem Spielstand aber drei Tore. Schaffen die Österreicher solch einen Kraftakt?

58. Minute: Toooooor! RB Salzburg - FC LIVERPOOL 0:2. Mohamed Salah nutzt nach einem weiten Ball seinen Geschwindigkeitsvorteil, legt die Kugel am herauseilenden Stankovic vorbei, um anschließend aus ganz, ganz spitzem Winkel ins leere Tor zu vollenden. Seine schwierigste Gelegenheit verwertet der Ägypter!

57. Minute: Toooooor! RB Salzburg - FC LIVERPOOL 0:1. Mane nimmt nach einem Seitenwechsel Fahrt auf, im Strafraum angekommen lupft er clever in die Mitte. Dort steht Naby Keita komplett frei - und nickt aus wenigen Metern problemlos zur Führung ein. Zwei Ex-Salzburger besorgen das 0:1!

55. Minute: Die Briten sind zunächst um Ballbesitz bemüht, wollen RB den Wind aus den Segeln nehmen.

53. Minute: Dann die erste Auswechslung des Spiels: Der angeschlagene Dejan Lovren muss für Joe Gomez weichen.

51. Minute: Wegen eines ausbleibenden Schiri-Pfiffs echauffiert sich Sadio Mane lautstark beim Referee - und wird verwarnt.

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Chancenwucher nach dem Seitenwechsel

50. Minute: Auf der Gegenseite zieht Haaland nach einem hohen Ball ab. Aus halblinker Position trifft der Youngster allerdings nur das Außennetz. Das Match ist direkt wieder auf Betriebstemperatur!

50. Minute: Salah steht weiter neben sich: Von Firmino blendend eingesetzt kommt der Ägypter an das Spielgerät, will Stankovic umkurven. Mit einem Weltklasse-Reflex kann der Österreicher die Situation aber bereinigen und klaut Salah den Ball vom Fuß. Stankovic rettet in höchster Not!

48. Minute: Weiter geht's mit dem Chancenwucher: Mane steckt klug auf Salah durch. Der trifft aber wieder nicht aus sechs Metern! Stattdessen lenkt der Flügelspieler die Kugel mit einem Kontakt deutlich über das Tor. Rächt sich das noch im Laufe dieser Partie?

47. Minute: Die Ausgangslage ist klar: Salzburg muss also gewinnen, dem LFC reicht ein Remis zum Weiterkommen. Ergo werden die Mannen aus Wals-Siezenheim zwangsläufig irgendwann das Risiko immer mehr erhöhen (müssen), dürfen dabei jedoch die Konterabsicherung nicht vernachlässigen. Ein Ritt auf der Rasierklinge!

46. Minute: Weiter geht's, die zweite Halbzeit läuft! Zunächst betreten beide Teams personell unverändert den Rasen.

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Neapel führt 3:0 gegen Genk

Halbzeit: Im Parallelspiel führt die SSC Neapel im Übrigen mit 3:0 gegen Genk. Dieses klare Zwischenergebnis sorgt für zusätzliche Dramatik in unserer Begegnung! RB muss das 3:4 aus dem Hinspiel gegen die Reds nun also übertreffen, will man sich erstmals in der Klubgeschichte für die Runde der besten 16 Mannschaften in der Königsklasse qualifizieren.

Halbzeit: Wir sind Zeuge eines abwechslungsreichen Matches, das im Grunde alles bietet - bis auf Tore. Zu Beginn und gegen Ende des ersten Spielabschnitts dominierte Salzburg. Dazwischen kreierte Liverpool gleich mehrere Hochkaräter. Zwei starken Torhütern ist es zu verdanken, dass hier noch kein Tor gefallen ist. Angesichts von 8:7 Abschlüssen, 57 Prozent Ballbesitz und satten 66 Prozent erfolgreichen Duellen um das Spielgerät sehen die Statistiken den Titelverteidiger von der Mersey vorne. Noch ist hier rein gar nichts entschieden - wir dürfen uns auf einen spannenden zweiten Durchgang freuen!

45. Minute: Dann wieder die Reds: Salah steckt auf Keita durch. Der findet aus sechs Metern jedoch keinen Weg vorbei an Stankovic, Keita hatte es mit dem Außenrist probiert.

45. Minute: Die reguläre Spielzeit ist mittlerweile um. Der Vierte Offizielle signalisiert: 60 Sekunden werden nachgespielt.

43. Minute: Weiter RB am Drücker: Zunächst wird Haaland mit einem schicken Lupfer-Pass auf die Reise geschickt. Der Norweger legt in der Folge nahe des Strafraums quer auf Hwang, dessen Schuss knapp am langen Pfosten vorbeirauscht. Aber die Fahne geht an der Seitenlinie hoch - Abseits.

41. Minute: Mwepu wird es zu bunt: Der Sambier zieht beherzt aus der Distanz ab, zielt aus 21 Metern aber genau auf Alisson. Zu zentral, der LFC-Torhüter packt abermals sicher zu.

39. Minute: Als Nächstes treibt Haaland das Leder durchs Mitteldrittel. Sein Zuspiel auf Minamino kommt allerdings in den Rücken, letztlich wird der Japaner angeschossen von einem aufmerksamen LFC-Verteidiger. Abstoß Liverpool.

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Beide Defensiven sind anfällig

36. Minute: Zwar steht es trotz unterhaltsamem Spiel noch 0:0, trotzdem dürfen wir auf Tore hoffen: Denn defensiv sind beide anfällig. Weder Salzburg noch Liverpool gelang in dieser Champions-League-Gruppenphase eine Begegnung ohne Gegentor. Der zuvor einzige Titelverteidiger, der das in einer kompletten Gruppenphase verpasste, war Real Madrid 2016/17.

34. Minute: ... Salah darf ausführen, drischt die Kugel jedoch ins Fangnetz hinter dem Tor. Deutlich drüber, noch agiert der "Pharao" ungewohnt unpräzise an diesem Abend.

33. Minute: Wöber klammert gegen Salah, etwas naiv vom ehemaligen Sevillano! 18 Meter vor dem eigenen Kasten Freistoß für Liverpool ...

31. Minute: Kapitän Henderson bietet sich immer wieder tief an, um den Ballvortrag Liverpools zu unterstützen. Im gewohnten 4-3-3 soll das Spielgerät vorzugsweise über die Flügel nach vorne transportiert werden.

29. Minute: So ergibt sich bald die nächste Riesen-Chance für den LFC: Keita erläuft die Kugel nach einem Vertikalball, hat dann das Auge für den mitgelaufenen Salah. Der ägyptische Superstar vergibt aber kläglich, weil er elf Meter vor dem Tor den Ball nicht voll trifft. Da war viel mehr drin, die Reds etwas fahrlässig in der Chancenverwertung!

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Ein Duell auf Augenhöhe

28. Minute: Mittlerweile hat Englands souveräner Tabellenführer den Ballbesitz auf 57 Prozent hochgeschraubt. Die Engländer finden sich immer besser ein.

27. Minute: RB stellt mit 16 Treffern bislang die drittstärkste Angriffsreihe des gesamten Wettbewerbs. Lediglich die Offensive des FC Bayern München (21 Tore) und der Tottenham Hotspur (17) präsentierten sich vor Beginn dieses Spieltags noch effizienter! Ein weiterer Grund zu Optimismus im RB-Lager: Seit 2003/04 schoss nur der FC Chelsea 2012/13 genauso viele Tore in einer CL-Gruppenphase und kam nicht weiter. Anschließend triumphierten die Londoner allerdings in der Europa League.

26. Minute: Sobald sich die Gelegenheit ergibt, suchen beide Mannschaften den Weg in die Offensive. Ohne viel Geplänkel soll es vertikal nach vorne gesehen. Ein absoluter Augenschmaus bisher!

25. Minute: Kurz darauf findet Minamino Sturmpartner Haaland in der Spitze. Der behauptet sich gegen seinen Bewacher, kann Alisson aus neun Metern Torentfernung und spitzem Winkel im kurzen Eck aber nicht überraschen.

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Reds werden allmählich stärker

23. Minute: In Ballbesitzphasen suchen die Salzburger aus ihrem 4-3-1-2 heraus die Lücke im Defensivverbund der Gäste. Junuzovic gibt den Strategen vor der Abwehr. Ein Hackenpass des Ex-Bremers wird in dieser Szene allerdings abgefangen.

21. Minute: Die Hausherren dürfen kontern: Auf der Gegenseite schickt Minamino Hwang in die Gasse. Der trifft das Kunstleder aber nicht voll, so wird sein Abschluss aus zehn Metern leichte Beute für Alisson.

20. Minute: Allmählich übernimmt Liverpool die Initiative: Mane kommt mit viel Tempo über halblinks, seinen Schlenzer aus acht Metern kann Stankovic jedoch entschärfen. Den Nachschuss kann Keita nicht nutzen.

19. Minute: Dann serviert Robertson einen ruhenden Ball aus dem linken Halbfeld. Die kommt aber nicht weit, bereits beim ersten RB-Akteur ist Endstation. Schwach ausgeführt!

17. Minute: Nach Torschüssen steht es in der Zwischenzeit 4:2 zugunsten Salzburgs. RB agiert forsch, von Furcht vor dem aktuellen Titelverteidiger keine Spur!

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Der Underdog hat Oberwasser

15. Minute: Die Gäste von der Insel sortieren sich ihrerseits in der Arbeit gegen den Ball hingegen in einem 4-4-2. An vorderster Front lauern zumeist Salah und Firmino auf Umschaltaktionen.

14. Minute: In einem 4-3-3 empfangen die Hausherren die Reds. Mitunter laufen sie die Engländer weit in deren Hälfte an, um den Spielaufbau früh zu stören. Power-Fußball wie man ihn eben gewohnt ist von den RB-Filialteams!

13. Minute: Jetzt hinterläuft Robertson auf links. Sein nachfolgender Querpass in die Mitte kann jedoch geklärt werden, die RB-Defensive steht bislang kompakt.

11. Minute: Beeindruckende 57 Prozent aller Zweikämpfe auf dem Platz konnte RB in der Anfangsphase für sich entscheiden. Man merkt: Die Mozartstädter haben sich heute einiges vorgenommen!

9. Minute: Die Salzburger jagen unaufhörlich ihre Gegenspieler, das Gegenpressing greift. Liverpool unter Druck!

[comppnent]

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Energischer Auftakt - LFC mit Problemen

7. Minute: Der nächste Beweis: Hwang und Minamino kombinieren sich mustergültig in den 16er des LFC. Doch beide scheitern mit ihren Abschlüssen an Liverpools Schlussmann. Der Gehalt der Torchancen steigt minütlich!

6. Minute: Auf der Gegenseite wird Alisson nach einem Rückpass von Haaland energisch angelaufen. Die Folge: Der Brasilianer ist zum langen Schlag gezwungen. Kaum Zeit zum Durchatmen hier zu Beginn!

5. Minute: Abermals ein geradliniger Ball hinter die Kette: Salah wird eingesetzt, scheitert allerdings aus sieben Metern am aufmerksamen Stankovic im RB-Gehäuse. Im Spiel nach vorne präsentieren sich beide Mannschaften zielstrebig - das kann uns nur recht sein!

4. Minute: Nun kann Liverpool erstmals länger den Ball in den eigenen Reihen halten. Spielkontrolle genießt zunächst Priorität.

3. Minute: Die ersten Augenblicke beginnen die Gastgeber in einem furiosen Tempo. Warum auch nicht - der erste Achtelfinal-Einzug in der Champions League winkt!

2. Minute: Kurz darauf erspielt sich RB den ersten Eckstoß: Aber auch im zweiten Anlauf kann Junuzovic keinen Mitspieler finden. Letztlich verkümmert der anschließende Fernschuss von Szoboszlai.

1. Minute: Nach wenigen Sekunden wird Haaland mit einem Steilpass ins erste Laufduell geschickt, zieht aber gegen van Dijk den Kürzeren.

1. Minute: Der Anpfiff ertönt, Liverpool stößt zunächst an.

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Alles bereit für den CL-Showdown

Vor Beginn: Rund 30.000 Zuschauer in der ausverkauften Arena bereiten beiden Mannschaften einen stimmungsvollen Empfang. Die letzten Töne der berühmten CL-Hymne verklingen. Der Rahmen passt!

Vor Beginn: Unterdessen führt Schiedsrichter Danny Makkelie aus den Niederlanden die Protagonisten mitsamt seiner Assistenten auf das Feld. Lange müssen wir uns also nicht mehr gedulden!

Vor Beginn: Aber auch diese Statistik gibt Anlass für Optimismus unter den Anhängern der Österreicher: Liverpool konnte nur zwei seiner letzten elf Auswärtsspiele in Champions-League-Gruppenphasen gewinnen, fuhr dabei drei Remis und sechs Niederlagen ein. Von ihren letzten fünf Königsklassen-Auftritten in der Fremde mussten sie sogar vier verloren geben. Unverwundbar scheinen die Reds also heute nicht!

Vor Beginn: Seither entschied man sechs von neun Begegnungen für sich, dabei wechselten sich zuletzt Unentschieden und Siege in schöner Regelmäßigkeit ab. So ließ Salzburg dem wichtigen 4:1-Auswärtserfolg bei der KRC Genk vor zwei Wochen in der Liga ein 1:1 bei Admira Wacker sowie ein 5:1 gegen die WSG Tirol am vergangenen Wochenende folgen.

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Für Spannung ist gesorgt

Vor Beginn: Im heimischen Ligabetrieb streben die Salzburger ebenfalls der nächsten Meisterschaft entgegen, aktuell liegt RB (43 Punkte aus 17 Spielen) auf der Jagd nach dem siebten nationalen Liga-Titel in Serie jedoch lediglich zwei Zähler vor dem ärgsten Verfolger aus Linz (41 Punkte). Die letzte Niederlage musste man ebenfalls gegen den SSC Neapel auf der Champions-League-Bühne hinnehmen, im Oktober ging das Heimspiel gegen die Süditaliener mit 2:3 verloren.

Vor Beginn: Der ungeschlagene Tabellenführer in Englands Premier League (acht Punkte vor Verfolger Leicester und sogar 14 Zähler vor Manchester City) reist selbstbewusst an: Seine einzige Niederlage in 24 Pflichtspielen in der laufenden Saison brachte Napoli (0:2) den Reds am 2. Spieltag der Königsklassen-Gruppenphase bei. Aus den wettbewerbsübergreifend elf zurückliegenden Auftritten errangen sie ansonsten zehn Erfolge, gewannen 15 der letzten 17 Partien. Diese Zahlen unterstreichen: Die Titelträume des LFC leben!

Vor Beginn: Vor dem finalen Match in Gruppe E besitzt Liverpool (10 Punkte) die besten Chancen auf einen Platz im Achtelfinale. Ein Zähler heute Abend reicht ihnen zum Weiterkommen. Dahinter kämpfen Neapel (9) und die Bullen aus der Mozartstadt (7) um Rang 2. Sollte die SSC ihr Heimspiel gegen das abgeschlagene Schlusslicht aus Genk (1) gewinnen, müsste RB das Hinspiel-Ergebnis gegen den LFC (3:4) überbieten, um den direkten Vergleich als Zweiter gegen den Titelverteidiger für sich zu entscheiden. Für Spannung ist also gesorgt!

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Reds ohne Joel Matip

Vor Beginn: Acht Mannschaften stehen bereits vor dem abschließenden 6. Spieltag der Gruppenphase sicher in der Runde der besten 16 Teams: Barcelona, Bayern, Juve, Man City, PSG, Real, Tottenham und Leipzig. Die Suche nach der zweiten Hälfte des Teilnehmerfelds der K.o.-Phase beginnt heute!

Vor Beginn: Die Gäste von der Mersey müssen ihrerseits im Defensivbereich mit Joel Matip (Knieprobleme), dem kreuzbandgeschädigten Nathanael Clyne sowie Mittelfeldmann Fabinho (Bänderverletzung) auf ebenfalls drei gestandene Spieler verzichten.

Vor Beginn: Im personellen Bereich hat Salzburg drei Ausfälle zu verzeichnen, fehlen doch nicht nur die Langzeitverletzten Torhüter Alexander Walke (Fußbruch) und der junge Franzose Antoine Bernede (Schienbeinbruch). Auch Angreifer Sekou Koita muss wegen einer Bauchmuskelblessur passen.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen RB Salzburg und dem FC Liverpool.

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool: Die Aufstellungen

  • Salzburg: Stankovic - Kristensen, Onguene, Wöber, Ulmer - Minamino, Mwepu, Junuzovic, Szoboszlai - Hwang, Haaland.
  • Liverpool: Alisson - Alexander-Arnold, Lovren, Van Dijk, Robertson - Henderson, Wijnaldum, Keita - Salah, Firmino, Mane.

Red Bull Salzburg vs. FC Liverpool heute im LIVE-TICKER

Vor Beginn: Dementsprechend ist bei Liverpool der Druck groß. Jürgen Klopp wirkte auf der Pressekonferenz vor dem Spiel leicht gereizt, als er einen Dolmetscher anschnauzte.

Vor Beginn: Mit einem Sieg kann Liverpool den Gruppensieg unter Dach und Fach bringen. Salzburg kann bei einem eigenen Erfolg selbst noch weiterkommen und sollte gleichzeitig Neapel gegen Genk gewinnen, könnte der Titelverteidiger mit der Europa League vorlieb nehmen müssen.

Vor Beginn: Die Spiele der Gruppe E sind am heutigen Dienstag für den frühen Abend angesetzt. Sowohl Salzburg gegen Liverpool als auch Neapel gegen Genk werden um 18.55 Uhr angepfiffen.

Salzburg gegen Liverpool: Champions League heute live im TV und Livestream

Die Begegnung könnt Ihr zudem live auf DAZN verfolgen. Der Streaming-Dienst zeigt die Partie in voller Länge im Livestream.

Die Live-Übertragung von DAZN beginnt dabei um 18.40 Uhr mit folgendem Personal:

  • Moderator: Tobias Wahnschaffe
  • Kommentator: Jan Platte
  • Experte: Ralph Gunesch

Teile des Spiels werden zudem in der Konferenz des Pay-TV-Senders Sky zu sehen sein, eine Free-TV-Übertragung gibt es hingegen nicht.

Champions League: Ausgangslage in der Gruppe E

Red Bull Salzburg qualifiziert sich für das Achtelfinale, wenn...

  • ...man mit zwei oder mehr Toren Differenz gegen den FC Liverpool gewinnt.
  • ...man mit genau einem Tor Differenz gegen den FC Liverpool gewinnt, und Liverpool maximal drei Tore erzielt.
  • ...man gegen den FC Liverpool gewinnt, während der SSC Neapel sein Parallelspiel gegen KRC Genk nicht gewinnt.

Red Bull Salzburg scheidet aus, wenn...

  • ...man nicht gegen den FC Liverpool gewinnt.

Ein Ausscheiden in der Champions League bedeutet gleichzeitig, dass man dennoch auf internationaler Bühne überwintert. Schon vor dem letzten Spieltag steht fest, dass RB nicht mehr von Platz 3, der für die Europa League berechtigt, zu verdrängen ist.

Champions League: Tabelle von Salzburg

PlatzTeamSp.ToreDiff.Pkt.
1FC Liverpool511:8310
2SSC Neapel57:439
3RB Salzburg516:1157
4KRC Genk55:16-111
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung