Fussball

Nach Champions League-Auslosung: Jesse Marsch mit Kampfansage an FC Liverpool und SSC Neapel

Von SPOX Österreich
Jesse Marsch will in der Gruppenphase weiterkommen

Red Bull Salzburg zog mit dem FC Liverpool, SSC Neapel und KRC Genk ein Hammerlos für die Champions-League Gruppenphase. Die Mannschaft von Jesse Marsch freut sich bereits auf die Duelle: "Jeder Spieler hat ein Grinsen im Gesicht", meinte Kapitän Andreas Ulmer. Der Trainer selbst gab in der Krone eine Kampfansage gegen die vermeintlichen Favoriten aus.

In der Gruppe E trifft Salzburg auf den FC Liverpool, SSC Neapel und KRC Genk. Natürlich gelten der Champions League Sieger Liverpool und Salzburg-Bezwinger Napoli als große Favoriten um den Aufstieg in die Achtelfinali. Doch so sicher sollten sich die Klubs nicht sein, Salzburgs Jesse Marsch meint und gab schon mal eine Kampfansage an die Gegner der Gruppenphase aus: "Viele Leute werden denken, dass Genk und Salzburg die kleineren Teams in der Gruppe sind. Das sind sie aber nicht."

Jürgen Klopp warnt vor Red Bull Salzburg

Klopp zollte den Salzburgern bereits Respekt: "Salzburg kämpfte so lange und hart, um endlich in der Champions League zu sein. Nun werden sie alles geben, was sie haben. Die 30.000 Zuseher in ihrem Stadion werden zeigen, wie lange sie auf diesen Moment gewartet haben." Und weiter: "Das wird interessant werden. Ich habe noch nie gegen Salzburg oder Genk gecoacht. Sie sind jung und aufregend."

Am 2. Oktober treffen die Bullen auswärts auf Liverpool, wo mit Sadio Mane und Naby Keita auch alte Bekannte warten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung