Cookie-Einstellungen
Fussball

Bericht: Real Madrid und FC Bayern buhlen um Leipzigs Dayot Upamecano

Von SPOX Österreich
Dayot Upamecano.

Im Champions-League-Viertelfinale gegen Atletico Madrid erlangte Dayot Upamecano dank beeindruckender Leistung die volle Aufmerksamkeit von ganz Fußball-Europa. Zahlreiche CL-Giganten scheinen sich mittlerweile um die Dienste des Ex-Salzburgers zu reißen.

Upamecano wird 2020/21 bei RB Leipzig spielen, das bestätigte der Tabellendritte der vergangenen Bundesliga-Saison in Form einer vorzeitigen Vertragsverlängerung bis 2023. Im unterzeichneten Papier befindet sich allerdings eine Ausstiegsklausel, die laut Bild bis zu 50 Millionen Euro beträgt.

Ex-Salzburg-Kicker Dayot Upamecano hat die Qual der Wahl

Einige europäische Top-Vereine sind offenbar bereit diese im Sommer 2021 zu ziehen. Anfangs galt FC Arsenal als Top-Kandidat für einen Upamecano-Transfer - nun angelt offenbar auch der FC Bayern nach dem 21-Jährigen, wie Sky erfahren haben will. Die Münchener zeigten bereits in der Vergangenheit Interesse.

Eine weitere mögliche Wechsel-Destination des Franzosen sind die "Königlichen". Laut Informationen der spanischen AS hat Real-Trainer Zinedine Zidane Upamecano als Ramos-Erben auserkoren. Wegen der Corona-Krise und den finanziellen Schäden war von einem Transfer im derzeitigen Transferfenster abzusehen. Die Nachfrage nach Upamecano dürfte jedenfalls weiter steigen.

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung