Fussball

Bericht: Austria-Wien-Vorstand Peter Stöger wird bei Mainz 05 gehandelt

Von SPOX Österreich
Peter Stögers Vertrag mit Austria Wien läuft bis 2021.
© GEPA

Peter Stöger, der Sportvorstand des FK Austria Wien, wird derzeit als heißer Kandidat für den Trainerposten beim 1. FSV Mainz 05 gehandelt. Die Mainzer setzten wenige Tage zuvor ihren Ex-Trainer Sandro Schwarz vor die Tür.

Die Trainerrochade in der deutschen Bundesliga nimmt kein Ende. Nach den Entlassungen von Niko Kovac und Achim Beierlorzer, folgte am Sonntagvormittag auch das Aus für Sandro Schwarz. Derzeit werden die Mainzer von Interimstrainer Jan-Moritz-Lichte betreut. Mit nur neun Punkten aus elf Spielen rangiert der Verein auf Platz sechszehn und liegt damit in der Abstiegszone.

Peter Stöger gesellt sich als möglicher Nachfolgekandidat zu Bruno Labbadia, Markus Gisdol und Pal Dardai. Nach den Engagements in Köln und Dortmund wäre Mainz für Stöger die dritte Trainerstation in Deutschland. Mainz-Sportvorstand Rouven Schröder beteuerte in der Bild, nicht voreilig bei der Benennung eines neuen Trainers handeln zu wollen: "Wir müssen überzeugt sein, dass er der Richtige ist - und deswegen ist der Zeitfaktor zweitrangig."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung