FC Bayern München


Gründer: Tobi | Mitglieder: 953 | Beiträge: 219
11.07.2013 | 4454 Aufrufe | 14 Kommentare | 10 Bewertungen Ø 9.5
Die neuesten Erkenntnisse zu Peps Vorhaben zusammengefasst
Massenauflauf im Mittelfeld
Guardiola verändert mehr als er öffentlich vorgibt. Die Konsequenzen für Spielstil, Stabilität und Manschaft.

Thiago-Transfer


  • Ist der Transfer von Thiago tatsächlich vollzogen, dann könnte die erste Erkenntnis daraus sein, dass Guardiola ganz klar mit Martinez als Innenverteidiger plant. Da es unter Peps Führung ja offensichtlich nur einen 6er geben soll, ist das die logische Konsequenz, es sei denn man rechnet damit, dass er Schweinsteiger absägen will. Wird Martinez nicht in die Verteidigung rückversetzt, müsste ja zwangsläufig er oder Schweinsteiger dran glauben.

    Denn: Thiago will wechseln, weil er Spielzeit haben will. Er wird nur zu Bayern gehen, wenn ihm Pep eine größere Anzahl an Einsätzen einräumt. Mit nur EINEM 6er spielen und Schweinsteiger UND Martinez im Mittelfeld zu haben (UND Thiago), macht keinen Sinn, weil dann offensivere Kaliber wie Götze oder Kroos blockiert würden. In der Spitze sehe ich wenn, eher Müller als Götze.

  • Wenn Thiago spielt, wird entweder Kroos oder Götze auf der Bank landen (oder unwahrscheinlich Schweinsteiger). Man kann es so sehen, dass im LM Ribery + Shaqiri zur Auswahl stehen, im Sturm Madzukic + Müller, im RM Müller + Robben und dann neu im Z(O)M Kroos + Götze + Thiago. 6er-Position Schweinsteiger + bei Ausfall Martinez + Thiago. Da im Normalfall nun also Martinez in die Innenverteidigung rückt, wird dort Boateng wieder auf die Bank verdrängt (oder unwahrscheinlich Dante). Es sei denn, Guardiola kegelt Martinez aus der Stammelf (unwahrscheinlich).

Vorsicht vor Unzufriedenheit


  • Der FC Bayern besitzt jetzt einen unglaublichen Mittelfeld-Express, der seinesgleichen sucht, und der selbst in europäischen Spitzenduellen das Potential hat, jeden Gegnger plattzuwalzen, wenn er nur ins Rollen kommt.

    Mit einem so großen Mittelfeld-Kader besteht bei den Bayern aber auch die große Gefahr, dass Unzufriedenheit bei den Bankdrückern entsteht. Jupp Heynckes verstand es wie kein Zweiter, alle Spieler miteinzubeziehen, so dass jeder sich wertgeschätzt fühlte und mitzog. Dieses Geschick wird Guardiola ebenfalls beweisen müssen. Immerhin sind durch die Götze-Verpflichtung und den bevorstehenden Thiago-Transfer sogar zwei neue Leute hinzugekommen, während niemand abgegeben wurde. Tymoshchuk spielte ja ohnehin längst keine Rolle mehr. Alle zufriedenzustellen wird also schwerer, nicht leichter. Guardiola ist das aber durchaus zuzutrauen, er wird voraussichtlich je nach Gegner, je nach Form, fleißig durchrotieren in einem fluiden System, das die ganze Spielintelligenz der Mannschaft erfordert.

  • Spielintelligenz ist das Stichwort. Auf längere Sicht könnte es schwer werden für Ribery. Er ist nicht gerade der Taktik-Versteher, sondern handelt vielmehr frei Schnauze nach Instinkt. Auch wenn er da im letzten Jahr gehörige Fortschritte gemacht hat. Aber seine Bemerkung zu Guardiolas neuer Taktik war bezeichnend. Guardiola will intelligente Spieler. Man wird beobachten müssen, ob Ribery, der absolute Weltklasse ist, da aber auf Dauer hineineinpasst oder Systemopfer wird. Pep Guardiola wird jetzt schon eine Idee haben, wie seine Bayern in ein bis zwei Jahren aufgestellt sein sollen. Und da wird es gerade für die Flügelzwange "Robbery" eng werden. Für Guardiolas Spiel klebt ihnen der Ball zu lange am Fuß. Kurzpassspiel ist gefragt, Dribblings und Flanken werden dafür weniger. Ribery und Robben werden sich umstellen müssen oder sie werden die ersten Systemopfer sein.

Mehr Revolution als angekündigt


  • Alles in allem sieht es danach aus, dass Guardiola schon jetzt mehr ändert als öffentlich proklamiert. Das ist auch ganz clever: Wenn Guardiola behauptet, man wolle nur Kleinigkeiten im Vergleich zur Heynckes-Ära umstellen, dann lässt sich leichter das große Ganze umstülpen, denn er hat sich das Wohlwollen der Öffentlichkeit gesichert. Beim Wort "Revolution" schreien nämlich alle auf. Also vermeidet Guardiola eine solche Sprache.

    In Wirklichkeit vollzieht er aber genau eine solche Revolution. Das zeigt sich an den Spielerverpflichtungen, das zeigt sich an der Systemumstellung und der Verdichtung des Mittelfeldes, es zeigt sich auch an der Andeutung, dass die falsche '9' durchaus eine Möglichkeit ist.

  • Ein weiterer Eindruck ist außerdem, dass Bayern mit Guardiola zu Beginn vielleicht doch schwerer in die Saison kommen wird, als ich zunächst gedacht habe. Aus Gründen der Taktik und weil die Zentralachse aus Schweinsteiger und Martinez noch kein Mal einbezogen werden konnten, ebenso wie Götze. Beginnen diese mit dem Training, dann muss Pep mit ihnen bei seiner Taktikvermittlung fast noch einmal bei null anfangen. Für Thiago gilt ohnehin, dass er erst ins Team finden muss. Es wird sich alles erst noch finden müssen.

  • Wichtig wird sein, dass Pep Guardiola seine Spieler nicht überfordert. Jupp Heynckes hat eine Mannschaft hinterlassen, die das Triple gewonnen hat. Mehr geht praktisch nicht.
    Dass mit Guardiola ein neuer Reizpunkt gesetzt wurde, ist hilfreich, um den Ehrgeiz der Mannschaft aufrecht zu erhalten. Doch der neue Trainer wird aufpassen müssen, dass er keine Reizüberflutung bewirkt. Bayern hatte in der vergangenen Saison eine unvergleichliche Stabilität ohne Durchhänger. Unter Guardiola wird mit seinen neuen Ideen in der Einübungsphase ein Stück dieser Stabilität zwangsläufig verloren gehen, ehe sie im Idealfall mit einkehrender Routine im neuen System erneut aufgebaut wird. Das sollte aber nicht zu lange dauern, sonst werden die Saisonziele gefährdet und Guardiola könnte zur Zielscheibe der Medien werden. Es kommt eben auf die Balance an. Guardiola braucht eine Menge Feingefühl für die Mannschaft, um seine Aufgabe beim FC Bayern erfolgreich zu meistern.

KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
Bundesliga_FCB
11.07.2013 | 18:46 Uhr
+1
0
11.07.2013 | 18:46 Uhr
+1
0
Nicht viel neues dabei, aber sehr gut geschrieben und zusammengefasst. So hat man alles derzeit wichtige aufgelistet!
Falls du das wirklich alles selber geschrieben hast - Respekt!!!
colognesnake
11.07.2013 | 19:00 Uhr
+2
0
11.07.2013 | 19:00 Uhr
+2
0
Danke super geschrieben !! RESPEKT
___Abrissbirne___
11.07.2013 | 19:33 Uhr
+1
0
11.07.2013 | 19:33 Uhr
+1
0
Klar habe ich das alles selbst geschrieben.

Die Kerngedanken des Blogs hatte ich bereits in der letzten Nacht zum Thiago-Gerücht in einem Kommentar aufgeschrieben und daraus habe ich jetzt eine ausführlichere Zusammenfassung rund um Bayern und Guardiola gemacht. Das also, was bisher auffällt und was sich aus meiner Sicht an Erkenntnissen ergeben hat.

Freut mich, dass es euch gefällt.
vietducky
12.07.2013 | 17:02 Uhr
+5
0
vietducky : 
12.07.2013 | 17:02 Uhr
+5
0
vietducky : 
Sehr guter blog. Jedoch möchte ich einen Punkt mit dir diskutieren. Ich persönlich glaube nicht das Martinez in die Innenverteidigung zurückrückt und dafür Boateng auf die Bank rutscht. Vor allem sieht man doch bei Barca das die einzige 6 in der Person von Busquet sehr Kopfball-, Zweikampfstark und vor allem groß ist. Wenn man parallelen zu unseren Kader zieht sind Martinez und Gustavo die einzigen Spieler die diesen Spielertyp verkörpern, wobei ersterer natürlich der Bessere ist. Schweinsteiger als einzige 6er wäre zu zweikampfs und kopfball schwach und vor allem fehlt bei Schweini die Fähigkeit Räume zuzustellen und Pässe abzufangen wie das Martinez in Perfektion letzte Saison betrieben hat.

Ich sehe Schweinsteiger auch deshalb mehr auf der 8, der Xavi unseres Teams, der Pässe verteilt und das Tempo kontrolliert. Neben Ihm und Martinez dann entweder Kroos oder Thiago. Thiago wird meiner Meinung der 8er Backup/Stammspieler mit dem Extra-Schuss Dynamik für die Besonderen Tempowechsel. Je nach Lage kann dann rotiert werden.
Im Sturm sehe ich Müller, Götze, Ribery wirbeln ohne feste Postionen und vollkommen fluid.

Der Transfer ergibt dadurch durchaus Sinn und wäre eine Klasse Verstärkung für unser Team!
Level5
15.07.2013 | 14:14 Uhr
0
-1
Level5 : topelevel
15.07.2013 | 14:14 Uhr
0
-1
Level5 : topelevel
- Neuer -
- Lahm, Boateng, Dante (Badstuber), Alaba -
- Martinez -
- BS31 (Alcantara) -
-Robben , Götze, Ribery -
- Müller -
CaptainAhab1965
15.07.2013 | 14:46 Uhr
0
0
CaptainAhab1965 : Alles ..
15.07.2013 | 14:46 Uhr
0
0
CaptainAhab1965 : Alles ..
Alles, was ich von Thiago bisher gesehen habe, waren Tricks, Finten, Übersteiger, Beinschüsse usw. Gerade aus der Bedrängnis heraus. Ein schneller Spieler, der das Spiel noch mehr beschleunigen kann.

Ich wüßte jetzte nicht, dass er besonders gut in der Balleroberung wäre, oder im Zustellen von Räumen.

Auf der Sechs sehe ich ihn daher beim besten Willen nicht. Dazu wäre er auch viel zu jung.
Patbraun
15.07.2013 | 16:14 Uhr
0
0
Patbraun : Holymoly
15.07.2013 | 16:14 Uhr
0
0
Patbraun : Holymoly
.. interessant wird es ja ob Schweinsteiger in zwei Jahren noch bei uns ist. Er kolpotiert ja immer mit dem Ausland, was ich ihm ja auch gönnen würde.

Shevan
15.07.2013 | 16:40 Uhr
0
-1
Shevan : 
15.07.2013 | 16:40 Uhr
0
-1
Shevan : 
Sehe das wie CA1965. Denke nicht das Thiago als 6er sondern als 8er/10er spielen wird.
Denke, dass Pep ein 4-1-4-1 spielen lassen wird. Martinez alleiniger 6er (Busquets), Schweini auf der 8 den Xavi gibt und die anderen 4 offensiven (Götze, Müller, Ribery, Thiago/Kroos) die Positionen durch rotieren werden.
CaptainAhab1965
15.07.2013 | 17:25 Uhr
0
0
CaptainAhab1965 : @PatBraun
15.07.2013 | 17:25 Uhr
0
0
CaptainAhab1965 : @PatBraun
Ausschließen kann man das nicht, PatBraun. Die CL ist gewonnen. Jetzt schauen alle erst mal, wie das unter Pep so wird. Wenn sie aber damit nicht so ganz zurechtkommen, könnten tatsächlich Alteingesessene den Verein noch den Rücken kehren ..

BS31 bei Chelsea - why not ..
PureFun
15.07.2013 | 19:05 Uhr
+1
0
PureFun : 
15.07.2013 | 19:05 Uhr
+1
0
PureFun : 
Schön geschrieben. Bei einem Punkt muss ich aber trotzdem mal intervenieren:

Du schreibst (wie so viele), dass es eine der ganz großen Errungenschaften war von Jupp, dass er so perfekt rotiert hat usw. und dadurch alle bei Laune gehalten hat. Und dass das nun schwer wird für Pep.
Aber: Vor der Kroos Verletzung waren überhaupt nicht alle mit der Situation zufrieden. Und Jupp hat sich darum herzlich wenig gekümmert. Er hat auch nicht großartig rotiert teilweise. Und ohne der Verletzung von Kroos wäre die Stimmung sicher eine andere gewesen.

Die Situation die Pep jetzt handhaben muss ist aber eine völlig andere: Nicht nur das Kroos nicht verletzt ist, es sind sogar noch zwei Spieler mehr die den Anspruch haben werden Stammspieler zu sein. Inkl. Kroos sozusagen 3 Leute mehr bei 3-4 Postionen. Das ist Welten schwerer zu machen. Jupp hat viel geschafft, aber es war jetzt nicht so dass er sich groß darum gekümmert hat dass alle zufrieden sind, sondern die Verletzung von Kroos hat ihm einfach da einiges abgenommen.

Wenn Pep es schafft mit dem Kader die Spieler bei Laune zu halten, ist das ein viel größeres Meisterwerk, als das was Jupp in dieser hinsicht geschafft hat.
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?   |   Kein Mitglied? Hier registrieren
Neueste Kommentare
Oleguer
Artikel: FFP: Pool muss Preisgeld zurückzahlen
höchstens 2 mal passt ;-) 1 mal wäre besser :-G
23.09.2014, 12:21 Uhr - 350 Kommentare
CaptainAhab1965
Artikel: Nach Niederlage gegen Karlsruher SC: Club-Spieler von Fans gedemütigt - Sport Fussball 2. Bundesliga
Verstehe ich das richtig? Es liegt an den Ultras, dass diese Pfeiffe von Bad
23.09.2014, 12:21 Uhr - 15 Kommentare
BlueSky
Artikel: Trotz Prozess wegen Kindesmisshandlung: Peterson glaubt an Rückkehr - Sport US-Sport NFL
@But Ich denke das der Skandal die Owner einfach zum Überlegen bringt. Wenn
23.09.2014, 12:21 Uhr - 15 Kommentare
BobSura
Artikel: News und Gerüchte: Schnellerer Release für Nowitzki - Sport US-Sport NBA
Genial, der einzige sinnvolle Kommentar
23.09.2014, 12:20 Uhr - 6 Kommentare
jorgemullar
Artikel: Schalkes Lazarett lichtet sich leicht: Uchida vor Comeback - Sport Fussball Bundesliga
Ich wünsche dem oft gerügten Uschi ein SUPER-Comeback!!
23.09.2014, 12:20 Uhr - 1 Kommentare
Sokrates09
Artikel: Robin Dutt überstützt Schalker Kollege: "Keller leistet hervorragende Arbeit" - Sport Fussball Bundesliga
"Robin Dutt ÜBERSTÜTZT Schalker Kollege" Aha, man hätte wohl lieber "übersch
23.09.2014, 12:16 Uhr - 5 Kommentare
pointless
Artikel: Serie A, 4. Spieltag: Die schnelle nächste Chance - Sport Fussball International
Juve "eines der besten Teams Europas"....es wäre so schön. Aber das war vor
23.09.2014, 12:15 Uhr - 6 Kommentare
Max307
Artikel: Bundesliga: 5. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen: Bayern München - SC Paderborn - Sport Fussball Bundesliga
Neuer Rafinha, Boateng, Benatia, Alaba Alonso, Rode Robben, Götze, Müller Le
23.09.2014, 12:14 Uhr - 35 Kommentare
TomSaw
Artikel: Medizinisch nicht verantwortbar: Zwanziger: "Katar verliert die WM 2022" - Sport Fussball International
Ganz ehrlich, weder dein Leben noch deine Person interessieren mich. Nur las
23.09.2014, 12:14 Uhr - 44 Kommentare

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Sport, Fußball, Bundesliga, Champions League, Fußball International, Europa League, NBA, Formel 1, US-Sport, Golf, Wintersport und Handball. Im Online-Artikelarchiv auch kostenlos recherchierbar. Dazu News, Spielberichte, Kommentare, Videos, Bilder, Liveticker und exklusive Interviews aus allen Bereichen des Sports von der SPOX-Redaktion

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: